LesART Kamp-Lintfort e.V.

Im Sommer 2002 hat sich in Kamp-Lintfort der Verein LesART e.V. gegründet. Sein Ziel ist die Förderung der Lesekultur in all ihren Facetten.

Mit einem Ideen-Workshop startete LesART. Vom Vorlesen für andere bis zur Vorstellung von Buch-Neuerscheinungen reichten damals die Vorschläge der Teilnehmer. Vieles von dem, was heute den LesART-Veranstaltungskalender füllt, geht auf Anregungen dieser Runde zurück.

LesART e.V. hat bis heute zahlreiche vorbildliche Projekte realisiert: Durch das Vorlesen in Kindertageseinrichtungen und Schulen sowie in der Seniorenbetreuung lassen ehrenamtliche Vorleser:innen die gedruckten Geschichten lebendig werden. Zudem lesen sie in der Kinderbücherei der Mediathek vor, basteln zu den Geschichten und unterstützen auf vielfältige Weise den Sommerleseclub der Mediathek. Digitale Angebote bieten Brücken zu Menschen zuhause und in Zeiten, in denen der Besuch von Veranstaltungen vorort nur eingeschränkt möglich ist. Literarische Veranstaltungen für Erwachsene ergänzen das kulturelle Programm des Vereins, das ausschließlich auf ehrenamtlichem Engagement beruht. LesART finanziert seine Arbeit durch Mitgliedsbeiträge, Spenden, Eintrittserlöse sowie durch die mehrfach jährlich angebotenen Bücherflohmärkte.

LesART Kamp-Lintfort e.V. wurde 2021 für sein ehrenamtliches Engagement in Sachen Leseförderung  mit dem Solidaritätspreis der Freddy Fischer-Stiftung und der Neuen Ruhr Zeitung (NRZ) ausgezeichnet. Der Solidaritätspreis 2021 stand unter dem Motto „Lesen fördern. Gesellschaft stärken.“ und ging an Menschen und Institutionen, die Kinder und Jugendliche mit Leseschwäche unterstützen. Den ersten Platz mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro nahmen Rene Schneider und Yvonne Frericks als Vereinsvorsitzende am 24.09.2021 von Lydia Kiriakidou und Freddy Fischer von der Freddy-Fischer-Stiftung im Essener GruGa-Park entgegen.

Mitglied werden?

4 Gedanken zu „LesART Kamp-Lintfort e.V.“

  1. Guten Morgen,
    ich wollte einen Mitgliedsantrag stellen. Wenn ich aber auf den Link klicke erscheint “ Oops die Seite wurde nicht gefunden“. Was kann ich tun?
    Viele Grüße
    Silvia Küppen

    1. Guten Morgen Frau Küppen,
      das ist ja sehr erfreulich, dass Sie unserem Verein beitreten möchten. Den Fehler auf der Homepage habe ich behoben. Der Mitgliedsantrag wird jetzt gefunden. Ich sende Ihnen die Dateien aber gleich auch per Mail zu.
      Viele Grüße
      Rainer Felske

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.