Die Birke – Mein Kunststück

Teilnehmende des VHS-Kurs „Offene Werkstatt Acryl“ stellen in der Mediathek aus

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der offenen Werkstatt für Acrylmalerei bei der vhs Moers-Kamp-Lintfort im Diesterwegforum haben sich mit dem Thema Birken, Bäume, Baumstrukturen auseinandergesetzt. Den Anfang hat die Einführung in eine Maskiertechnik durch die Kursleiterin Heike Wirtz gesetzt. 

Mit Klebeband werden auf dem weißen Malgrund Streifen aufgebracht, die dann komplett mit Farbe überarbeitet werden. Zieht man die Klebestreifen nach dem Trocknen der Farbe ab, werden weiße Aussparungen sichtbar, die sofort die Assoziation an Birkenstämme freigeben. Das Verwandlungsspiel der Birke beginnt im Frühjahr, wenn sie als erster Laubbaum mit leuchtend grünen Blättern endgültig den Frühling einleitet. Im Sommer ist ihre im Wind rauschende volle Krone zu bewundern, im Herbst das goldgelbe Laub. Im Winter leuchten die mit Raureif überzogenen Äste vor dem blauen Himmel. Die leuchtend weiße Rinde des schlanken Stammes hebt sich unverkennbar von den anderen Bäumen ab. 

Zwölf Menschen haben sich mit dem gleichen Thema und der gleichen Technik auseinandergesetzt. Entstanden sind trotzdem zwölf sehr unterschiedliche Arbeiten, durch die Farbwahl, die jede Malerin und jeder Maler anders trifft und damit eine andere Stimmung im eigenen Bild betont. Die weitere Ausarbeitung des Bildes zeigt die Vorlieben jedes einzelnen, puristisch bis abstrakt oder aber detailliert und realistisch.

Die Ausstellung ist vom 04. Juni bis 29. Juni während der personalbesetzten Öffnungszeiten der Mediathek Kamp-Lintfort zusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.