Vorschulkinder singen mit Helmut Meier

Nach der großen, feierlichen Eröffnung und der Nacht der Bibliotheken in der ersten Woche im neuen Haus, zu der alle Bürger eingeladen waren, ist die Tür nun besonders für die Bildungspartner geöffnet. Als erstes waren die Kindertageseinrichtungen hier. LesART spendete das Honorar für zwei Konzerte mit Helmut Meier. Längst „pfeifen es die Spatzen von den Dächern: Rhythmus, Musik und Gesang fördern Sprachgefühl, Lernen und Lesen.“  Der Kinderliedermacher kam mit dem Stück „Max geht fliegen“, eine fantastische Geschichte mit vielen Liedern zum Mitmachen und Mitlachen. Und rund 200 Kinder mit ihren Betreuern füllten drei Stunden die neue Kinderabteilung. Die war für das Ereignis bestens einzurichten: Schnell die Bilderbuchtröge zur Seite gerollt, Garderoben als Wegweiser vor die Gänge und fünf Maxi-Gruppen verteilten sich auf drei Teppiche und das gemütliche Podest. Lange saßen die Kinder nicht. Gleich im ersten Stück klatschten, hüpften und tanzten alle mit.  Es war ein gelungener Einstieg in die Leseförderung der neuen Mediathek.

Und hier ein Bericht in der RP: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kamp-lintfort/musik-und-spass-mit-helmut-meier-aid-1.6697297

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.