Ein Bild zur Bibel machen

 

Am 31. Oktober ist Reformationstag. Es ist der Gedenktag vieler Christen an die Protestaktion Martin Luthers vor fast 500 Jahren, der am Tag vor Allerheiligen seine 95 Thesen an die Kirche von Wittenberg nagelte, um zu einer Kirche zurückzukehren, die sich auf die Worte der Bibel aufbaut. Jahrhunderte lang hatten die meisten Menschen zur Bibel nur Zugang zu den Bildern, die ihnen zur Bibel gemacht wurden, da sie selber nicht lesen konnten. Es war ein langer Weg, der mit der Einführung der allgemeinen Schulpflicht sicher nicht beendet ist….

Die evangelische Kirche im Rheinland hat zu einer besonderen Auseinandersetzung mit der Bibel aufgerufen, die auf den ersten Blick konträr zu Luthers Forderung, zurück zum Wortsinn der Bibel zukehren, wirkt: „Macht euch ein Bild“ – mit Bildern soll das Evangelium ins Gespräch kommen. Denn wie die Digitalisierung der Welt zeigt, haben Bilder eine große Wirkung auf den Menschen. Mit Bildern will das Projekt „Macht euch ein Bild“ zur Alphabetisierung des Glaubens beitragen. Die Berufsschule der Hephata-Stiftung in Mönchengladbach hat dazu sehr beeindruckende Bilder gestaltet. Mehr dazu findet ihr unter  www.hephatamagazin.de.

Hier schon einmal ein Vorgeschmack


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.