In 2 Sprachen leben – in 2 Sprachen lesen

Im Jahr 2013 haben wir die Arbeit der Kinderbibliothek neu konzeptioniert. Grundlage war dafür unter anderem die Analyse des Jugendamtes über die soziale, soziologische und wirtschaftliche Lage der Kamp-Lintforter Familien mit Kindern von 0 bis 18 Jahren. Dabei wurde deutlich, dass sehr viele junge Familien zuhause in mehreren Sprachen kommunizieren, da die Muttersprache eines oder beider Elternteile nicht deutsch ist.  russ KinderbücherDaher haben wir nun in das Konzept der Kinderbibliotheksarbeit den Bestandsaufbau fremdsprachiger Kinderbücher besonders aufgenommen.  Mit Unterstützung des Landes NRW konnten wir zum Ende 2013 viele neue zweisprachige Bücher einkaufen. Warum zweisprachige Kinderbücher? Die Edition  bi:libri, über die wir viele Titel in Kamp-Lintfort bezogen haben, antwortet darauf auf seiner Homepage sehr treffend:
„Zweisprachige Kinderbücher
•vergrößern den Wortschatz
•schulen das Sprachgefühl
•fördern die parallele Verarbeitung beider Sprachen.
Ein solides Grundgerüst in der eigenen Muttersprache ist die wichtigste Voraussetzung für einen neuen Spracherwerb.“

http://www.edition-bilibri.com/kitas-schulen.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.