Walther von der Vogelweide

Walther von der vogelweide

Auch wenn niemand so genau weiß, wo und wann der Minnesänger Walther von der Vogelweide geboren wurde oder gar wie er aussah: in Bozen in Südtirol wurde ihm Ende des 19. Jahrhunderts am zentralen Hauptplatz ein Denkmal gesetzt. Auch wenn  seine Lyrik bald 1000 Jahre alt ist, so zeigen doch gleich die ersten Zeilen seines folgenden Gedichts, dass seine Gedanken und Verse durchaus aktuell sind.

„Faustregel für Erzieher“:

Niemand lehrt mit Hieben
Kinder Tugend lieben
wen man zu erziehn vermag
dem gilt ein Wort wie ein Schlag…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.