eine rundmail aus rajasthan

neues aus nordindien – e-mail von bernd kloesgen

03.04.2011 06:37

hallo und guten tag, alle zuhause

seit gut 1 1?2 wochen toure ich nun durch das touristisch viel erschlossene rajasthan.
von new delhi ueber agra (taj mahal) nach jaipur, von dort nach pushkar und udaipur – und nun befinde ich mich am suedwestlichen rand rajasthans in einer hillstation mit dem namen mount abu.

erstmal ist rajasthan (bisher) deutlich gruener als erwartet, und: es sind die besten strassen in ganz indien !!
ueberall alsphaltiert, und teilweise sogar autobahnaehnlich vierspurig ausgebaut. der grund sind einmal die vielen touristen, aber auch die naehe zur pakistanischen grenze, man will fuer alle faelle geruestet sein, wenn da der immer schwelende konflikt eskalieren wuerde.

das ist aber alles kein thema in indien. letzte woche gab es das halfinale im cricket world cup gegen den erzrivalen Pakistan, indien hat gewonnen und alles lief sehr friedlich ab.

seit gestern abend ist hier nun endgueltig der teufel los, denn indien hat gegen sri lanka das endspiel gewonnen. selbst im kleinen mount abu, gab es public viewing und die begeisterung fand auch hier keine grenzen. was in den grossen staedten abging ist schlicht unvorstellbar, heute morgen kamen fernsehbilder ( es gibt sowieso nix anderes als cricket in den letzten tagen), die die millionen von menschen auf den strassen von delhi und mumbai zeigen. das ganze mit einem ohrenbetaeubenden krach und viel feuerwerk. hier in mount abu haben die „eingeborenen“ ihre alten vorderlader und musketen rausgeholt und fleissig durch die gegend geballert.
alles friedlich und fast ohne alkohol. (gibts hier naemlich nicht)

apropo millionen von menschen: soebeben ist das ergebnis der volkszaehlung bekannt geworden, in indien leben offiziell jetzt 1.210.000.000 menschen. wie die das genau gezaehlt haben, weiss ich nicht, die zaehlung wurde von einem privaten sponsor finanziert (daten fuer werbezwecke) , aber nicht jeder inder ist irgendwo registriert.

weitere details habe ich bisher nicht, offensichtlich wurden auch tiere gezehlt, denn im bundesstaat orissa leben angeblich nur noch 56 tiger ( orissa behauptet 130 stueck) was einen riesenstreit hervirgerufen hat.

ernster ist allerdings, das etwa die haelfte aller inder immer noch von etwa 1 euro pro tag leben muessen. da die lebensmittelpreise in den letzten jahren um ca. 40 prozent gestiegen sind, ist die lage der armen bevoelkerung eher noch schlechter geworden.

was das wetter angeht: die temperaturen in den letzten 10 tagen lagen zwischen 35 und 39 grad, das ist auszuhalten, weil die luft sehr trocken ist und die temperaturen in der nacht auf knapp 20 grad zurueckgehen.

ansonsten bin ich gesund und munter, was ich auch von allen zuhause hoffe, ich werde am dienstag nach jodhpur und dann weiter nach jaisalmer (richtig in der wueste thar), nach bikamer und am ende meiner reise noch einmal etwas in die berge nach rishikesh, einem zentrum fuer yogafruende und new age juenger.

von dort kommt dann auch meine wahrscheinlich letzte rundmail.

wuensche allen einen schoenen sonntag und einen schoenen fruehling.

freue mich auf post von euch!

bis bald mal

bernd k.

0 Gedanken zu „eine rundmail aus rajasthan“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.