Schüler treffen Autoren in der Mediathek

Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis ermöglicht vom Land geförderte Autorenbegegnungen

Auch in diesem Herbst geht es für Schüler in der Mediathek wieder literarisch zu. Die Begegnung und der Austausch mit Autoren wirkt sich sehr lesefördernd aus und ist ein prägendes Erlebnis während der Schulzeit. In diesem Jahr kommen vier Autoren nach Kamp-Lintfort. Los geht es am 01. Oktober mit Tilman Röhrig. Der bekannte Autor schreibt spannende und gut recherchierte historische Romane. Für 8.-Klässler wird er aus seinem Werk „Thomas Bericht“ lesen. Weiter geht es für 6.-Klässler am 02. November mit Andrea Rings. Am 16. November kommt Daniel Bleckmann und am 30. November wird Manfred Theisen zu Gast sein.

Daniel Bleckmann kkommt am 16.11.2020 und liest für Schüler der UNESCO-Ges
Manfred Theisen liest für die Schüler der Europaschule am 30.11.2020

Alle Lesungen finden in Kooperation mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis NRW e.V. statt. In der Autorendatenbank auf der Homepae dort finden sich auch weitere Informationen zu den Schriftstellern, die nach Kamp-Lintfort kommen.
Link Autorendatenbank: http://www.boedecker-kreis-nrw.de/autorendatenbank

Die Lesungen werden vom Ministerium für Kultur und Wissenschaften NRW gefördert. Bedingt durch die Auflagen zum Schutz gegen die Corona-Pandemie sind in diesem Jahr alle Autorenbegegnungen geschlossene Veranstaltungen.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 28.09.2020, www.kamp-lintfort.de)

Andrea Rings kommt am 02.11.2020 in die Mediathek
Tilman Röhrig liest für Schüler am 01.10.2020 in der Mediathek und kommt zur Abendlesung am 21.01.2021 in das Diesterwegforum

Zwei Ma/eike’s kommen: als Winnemuth und als Maibaum

Auch wenn die  hoch sommerlichen Temperaturen es kaum vermuten lassen: Wir denken an nasse, neblige Herbsttage und kalte Winterabende, das heißt: wir planen mit LesART,  der Buchhandlung am Rathaus und dem Weinmarkt Wörpel den literarischen Herbst für Kamp-Lintfort. Auch wenn keine Literaturtage in diesem Jahr stattfinden werden, möchten wir, dass auch in dieser Kultursparte ein paar besondere Ereignisse auf dem Programm stehen.

Als erstes erwarten wir hier ein volles Haus zur herbstlichen Weinlese, wenn Maike Maibaum  hier aus ihren „Einkaufstipps“, die sie regelmäßig in der NRZ am Samstag gibt, am 20.09., 19.,30 Uhr vorträgt. LesART hat es geschafft und die Journalistin hinter ihren Schreibtisch hervor gelockt und auf die kleine Bühne verpflichtet. Wir freuen uns schon riesig. Wer nicht weiß, wie Maike Maibaum schreibt, sucht einmal auf derwesten.de nach ihr:

www.derwesten.de/nrz/suche/?q=Maike+Maibaum

Die zweite Meike kommt am 11.10., 19.30 mit einem Buch voller Reiseberichten. „Das große Los“ schrieb Meike Winnemuth nachdem sie bei „Jauch“ eine halbe Millionen gewann und ein Jahr durch die Städte der Welt reiste. Ihr Buch steht mittlerweile auf Platz 3 der Bestsellerliste des Spiegel. Meike_Winnemuth_Urban_Zintel1

Es folgen drei Lesungen für Schüler mit Christina Bacher, Christian Linker und Guido Kasmann,  der Vorlesetag, eine Vorlesereihe für Erstklässler,  im Hinblick auf Lesestart ein neues Programm freitags und samstags für Kinder unter 3 und im Vorschulalter, die Vorstellung des Jugendliteraturpreises 2013, ein Bücherflohmarkt und zum Schluss noch einmal ein „Aufgelesen“.

Die Lesungen der Jugendbuchautoren finden in Kooperation mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis statt und werden vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Alle Ereignisse stehen im städtischen Veranstaltungskalender und auch im Veranstaltungskalender von LesART und Stadtbücherei.