Aufgelesen – klein aber fein

Am Vorabend zum Nationalfeiertag traf sich eine kleine, aber sehr interessierte Zahl Zuhörerinnen zur zweiten Ausgabe der Reihe „Aufgelesen“ in diesem Jahr.  In dieser nach dem Vorbild eines literarischen Salons angelegten Reihe stellen Mitglieder und Freunde von LesART Bücher vor, die sie besonders beeindruckt haben.  Es müssen keine Neuerscheinungen oder Bestseller sein.

Sowohl das Zeitgeschehen (Mauerfall, Asylsuche als Flucht vor dem Krieg) als auch sehr individuelle Dramen spiegelten sich in den vorgestellten Romane wider.

Janne Teller: Krieg. Stell dir vor, er wäre hier. – Hanser Verlag, 2011.

Simon Urban: Plan D. Schöffling-Verl., 2011.

Joyce Carol Oates. Du fehlst. S. Fischer Verlag, 2008.

Marion Brasch: Ab jetzt ist Ruhe. S. Fischer Verl. 2012. (Auch das Hörbuch)

Anna Katharina Hahn: Am schwarzen Berg. Suhrkamp. 2012.

Uwe Tellkamp: Der Turm. Suhrkamp, 2008. (Das Hörbuch)

Marina Zacharias und Lisa Obrecht gaben diesen Romanen allen das Prädikat „LESEN!“