Ausbildungsplatz frei

In eigener Sache:

Die Stadtbücherei bildet regelmäßig zum Fachangestellten für Medien und Information / Fachrichtung Bibliothek aus. Nun ist der bereits besetzte Ausbildungsplatz mit Start zum 1. August 2011 leider wieder frei geworden. Falls Du geeignete Bewerber kennst oder Du selbst Dich für den Ausbildungsplatz interessierst, so wirf einen Blick auf die Ausschreibung auf der Homepage der Stadt Kamp-Lintfort. Die Bewerbungsfrist endet am 27. Mai 2011.

0 Gedanken zu „Ausbildungsplatz frei“

    1. Hallo Peter,
      Bibliotheken sind weit mehr als verstaubte Buchausleihe-Stellen. Immer mehr Bürger nutzen die Bücherei als Lernort, weil sie dort motivierter arbeiten können als zuhause. Trotz privater Lern- und Arbeitsmöglichkeiten ohne zeitliche und räumliche Beschränkungen wollen viele Menschen lieber in öffentlichen Räumen, die ihnen einen Rahmen geben, lernen, lesen und arbeiten. Wir in Kamp-Lintfort haben vor drei Jahren deshalb den InfoTreff eröffnet, der immer sehr gut besucht ist.
      Die Anwesenheit anderer Menschen, die Diskussion mit ihnen und der spontane Austausch ist dabei anregend.
      Dabei nehmen wir Bibliotheksmitarbeiter den Lernenden viel Organsiation ab: Bücher, Zeitschriften, Internet alles ist in greifbarer Nähe. Bibliothekare und Fachangestellte unterstützen als kompetentes Bibliothekspersonal bei allen Fragen zu Medien- und Informationsauswertung. Auch Schulungen zur Informationsrecherche und zum Umgang mit den digitalen Angeboten sollten von Bibliothekaren und Fachangestellten angeboten werden. Hinzu kommen die vielen Aktionen zur Leseförderung. Nicht umsonst lässt sich ein Zusammenhang zwischen Bibliothekspräsenz und Lesestärke eines Landes nach den Untersuchungen aus PISA ablesen. So gibt es z.B. in Finnland in jedem Schulzentrum eine fachlich geleitete Bibliothek. Die Nutzung der selben gehört zum Unterrichtsblock. Der Platz der Schüler Finnland unter den ersten im PISA-Ranking ist sicher bekannt.
      Das breite Arbeitsfeld der gedruckten Medien, Bücher, Zeitschriften und Zeitungen, die eine Bibliothek anbietet, muss auch von fachkundigem Personal ausgewählt, aufbereitet und zur Verfügung gestellt werden. Das diese trotz (oder wegen?) des Internets bei steigender Nachfrage begehrt sind, rechtfertigt den Beruf seit Alters her und vor allem für die Zukunft.

Schreibe einen Kommentar zu Stadtbücherei Kamp-Lintfort Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.