Kamp-Lintforter Schüler machen Ferien im SommerLeseClub

Gestern ging es los: Unter dem Motto „Läuft bei Dir“ begann endlich wieder der läuft bei dirSommerleseclub (SLC).  Rechtzeitig einen Tag  vor Beginn der Schulferien stürmten Leserinnen und Leser zwischen 9 und 16 Jahren die Büchertröge. Aus dem reichhaltigen Angebot von ca. 210 Büchern wählten die ersten Neunundsechzig Mitglieder ihre Lieblingslektüre: Comicromane, StarWars-Geschichten, Fantasy, Krimis, Lustiges, Pferdeabenteuer, Geschichten von Violetta und vieles mehr. Für jeden Geschmack ist also etwas dabei. Willkommen im Club! Anmelden kann man sich noch die ganzen Ferien lang.  Komm einfach vorbei! Die Teilnahme ist kostenlos. Jeder kann mitmachen. Wer nach den Ferien mindestens die 5. Klasse besucht, ist im Club willkommen. Benötigt wird nur ein gültiger Leseausweis. Wer noch keinen hat, kann sich bei der Anmeldung in der Stadtbücherei einen ausstellen lassen. Auch dieser ist kostenlos.

Nach der Lektüre geht es an’s Bewerten. nach einem kleinen Interview zum Buch bekommt man einen Stempel ins Logbuch, der beweist: „Ich habe das Buch gelesen“.  Mit drei oder mehr gelesenen Büchern ist man zur großen Abschlussparty am 3. September  im ka-LIBER-Cafe eingeladen. Diesmal gibt es dort neben den bekannten Partyattraktionen , der SLC-Urkunde und der Tombola eine Dance-Show mit Mitmachprogramm von der hauseigenen ka-LIBER- Tanzgruppe. Die Urkunde, die es an dem Abend gibt, ermöglicht die Eintragung des SommerLeseClubs im Schulzeugnis.
Auf dieser Seite hier findet ihr immer das neueste zum Leseclub in Kamp-Lintfort:

https://wordpress.com/stats/insights/mediathekkamplintfort.wordpress.com

Und hier steht mehr zum Sommerleseclub allgemein: http://www.sommerleseclub.de/

Auf der Facebook-Seite von ka-LIBER findet ihr einen kleinen Film vom Auftritt der „Troublemaker“ bei den Duisburger Tanztagen. Beeindruckend: https://www.facebook.com/kaliber.kulturverein/?fref=ts

 

Ab sofort zum Sommerleseclub anmelden!

Jeder, der beim SommerLeseClub 2016 in Kamp-Lintfort mitmachen möchte, bekommt ab sofort Clubkarte und Leselogbuch in der Stadtbücherei. Der Club ist für alle, die nach den Ferien eine weiterführende Schule besuchen. Die ersten Schüler haben sich auch schon online angemeldet. Um die Spannung zu erhöhen, wird die Q-thek ganz für den SommerLeseClub eingerichtet. Die vielen Neuanschaffungen für den Club sind zur Zeit noch gut verhüllt. Ab Donnerstag, 07. Juli, 14 Uhr geht es dann richtig los und die Bücher können ausgeliehen werden. Dank der vielen Spenden sind es wieder rund 200 Titel. SLC_logo 2016Die Spielregeln sehen vor, dass nur Clubmitglieder die neuen Bücher während der Ferien aus leihen dürfen. Im Leselogbuch werden die Titel aufgeschrieben. Hat man das Buch gelesen, ist es bei der Rückgabe ganz leicht, die Fragen der ehrenamtliche Helfer zu beantworten. Dann gibt es je Buch einen Stempel. Am Ende der Sommerferien werden die Leselogbücher in der Stadtbücherei abgegeben und jeder, der darin mindestens drei gelesene Bücher nachweisen kann, erhält das Zertifikat über diese freiwillige Leistung in den Ferien bei der großen Abschlussparty im Ka-LIBER-Cafe. Damit sehen die Lehrer das freiwillige Engagement der Clubmitglieder und sollten dies auch auf dem Zeugnis vermerken.

Seit 2006 beteiligt sich die Stadtbücherei Kamp-Lintfort mit Hilfe der Vereine LesART Kamp-Lintfort und ka-LIBER an dem landesweiten Projekt zur Leseförderung. Ursprünglich von der Stadtbibliothek Brilon, die sich von einem Projekt in den USA inspirieren ließ, initiiert, wird das Projekt nun vom Kultursekretariat Gütersloh landesweit koordiniert und beworben.

Wir stellen vor: Der Von-Lesern-für-Leser-Ordner

Dieser Ordner ist zur Zeit leer.  Regulär wird darin abgeheftet, was im Wunschbuch gemeldet wurde, aber kaum weitere Nachfragen erwarten lässt oder von der Stadtbücherei nicht angeschafft werden konnte, da das Budget nicht ausreicht. Ein Ordner also mit Vorschlägen für Direktspenden.Von Lesern für Leser

Nun sind alle Wünsche, die darin abgeheftet waren, erfüllt worden. War es eine gute Fee? War es Zauberei? Gab es eine Haushaltserhöhung?

Alles falsch!  Es hatten sich genügend private Buchspender gefunden, die diese Neuerscheinungen für den Bestand im Buchhandel der Wahl kauften und der Bücherei spendeten, weil sie die Stadtbücherei einfach so toll finden. Herzlichen Dank!

Wer   jetzt Wunschbücher für Kinder und Jugendliche spenden möchte, der kann in der Buchhandlung am Rathaus auf dem Tisch “ Sommerleseclub der Stadtbücherei“ einige Titel finden, die wir gerne den Clubmitgliedern in diesem Jahr in’s SLC-Regal stellen wollen.

Übrigens: Dieser Ordner entstand auf Grund der Anregungen aus den Fokusgruppeninterviews im November 2015.  Mehr dazu unter der Kategorie Neue Mediathek Kamp-Lintfort .

Sommerleseclub 2016 – läuft in Ka-Li

SLC_logo

Hier ist ein Auszug aus dem  Ablaufplan. Helfer sind noch willkommen, besonders bei der Planung der Party und dem Befragen in den Sommerferien. Wir sind schon mitten drin in den Vorbereitungen. Und so soll es weiter gehen:

 …
bis Mai 2016. Einarbeitung der Bücher in den Bestand, Auswahl von bereits
im Herbst / Winter beschafften weiteren neuen Kinderbüchern.
Ab April (spätestens wenn mindestens 20 Bücher fertig) Info an die
Vorwegleserinnen, Abfrage, wer wo mitmacht, Regeln,
Ab Mai: Bücherspendentisch in der Buchhandlung für den Kauf durch private
Spender . Insgesamt brauchen wir 220 Bücher. Newsletter an die Schulen
Ab Juni: Rucksackbesuche in den Schulen, soweit möglich.
09.06.2016: Ausleihfrist wird auf 14 Tage umgestelt für alle SLC-Bücher.
Bis zu diesem Datum sollten die meisten Bücher gelesen und zurück sein, da
sie noch weiter bearbeitet werden müssen.
23.06.2016 Start der Anmeldung in der Stadtbücherei
Mitte/Ende Juni: 1. Treffen des Vorbereitungskomitees für die
Abschlussparty. In diesem Jahr gibt es eine Showeinlage und ein
Mitmachangebot der Tanzgruppe trouble-maker
http://ka-liberkulturverein.chayns.net/albums/index

07.07.2016. Start der Buchausleihe und der Befragung bis
27.08.2016: letzte Abgabe der Leselogbücher
03.09.2016: SLC-Abschlussparty, 17-21 Uhr.

2. Hier der Link zur Abfrage, wer wo helfen will:
http://doodle.com/poll/z7yhyxrvqfux932g