Das war der Sommerleseclub 2017

Hohe Beteiligung und tolle Abschlussparty begeistern Groß und Klein Das Orga-Team blickt auf einen besonderen Sommerleseclub, SLC, in der Mediathek Kamp-Lintfort zurück: 109 Kinder und Jugendliche aus den Schuljahren 5 bis 9 der weiterführenden Schulen waren dabei. Nach dem in der alten Stadtbücherei die Beteiligung immer weiter gesunken war, beteiligten sich in diesem Jahr fast wieder so viele Leseratten wie vor drei Jahren. Das Begleitprogramm mit Mangaworkshop und Zockertreffs kam ebenfalls gut bei den Kindern an und sorgte sogar dafür, dass sich so mancher Lesemuffel zum SLC anmeldete.

 

Auch die Abschlussparty am Freitag, 01. September, hatte ein neues Gesicht. Es war eine Dschungelparty, die mit einem Urwald aufwartete, wo sonst die Kinderbücherei eingerichtet ist. Spannende Spiele, wie die Überquerung des Krokodilsumpfs, standen auf dem Programm. Das neue Maskottchen der Kinderbücherei, ein großer Plüschaffe, erhielt von einer Namensjury seinen Namen „Coco“. Die Cocktailbar war dank eines großen Saftherstellers möglich und die Gläser, die im Laufe des Abends von den 42 Partygästen passend dekoriert wurden, spendeten Mitglieder von LesART. Kulturdezernent Dr. Christoph Müllmann übernahm die Eröffnung des Büffets im Bistro26 und gratulierte den Teilnehmern zu ihrer tollen Leseleistung in den Ferien. Dann erwartete die Gäste leckere Pizza, die Nedjelka Kant vom Bistro gebacken hatte.

 

Höhepunkt des Abends war die Übergabe der Urkunden an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in den Ferien drei Bücher gelesen hatten. Zusätzlich zu den Urkunden erhielten die Preisträger noch Überraschungstüten, die das Mediatheks-Team aus den vielen Sachspenden der Kamp-Lintforter Einzelhändler gebastelt hatten. Und natürlich wurde viel getanzt und gefeiert. „Ich fand‘s super“ verabschiedete sich eines der Kinder und sprach aus, was wohl die meisten empfanden. Denn alle Anwesenden machten an den einzelnen Stationen begeistert mit, niemand zog gelangweilt sein Handy aus der Tasche. Auch für das Party-Team, bestehend aus fünf ehrenamtlichen Helfern und vier Mitarbeitern der Mediathek, war dies eine gelungene Party im SLC. Das neue Format wird bestimmt im nächsten Jahr wieder eingesetzt.

 

Seit 2006 beteiligt sich Kamp-Lintfort mit Hilfe des Vereins LesART Kamp-Lintfort an dem landesweiten Projekt zur Leseförderung. Ursprünglich von der Stadtbibliothek Brilon, die sich von einem Projekt in den USA inspirieren ließ, initiiert, wird das Projekt nun vom Kultursekretariat Gütersloh landesweit koordiniert.

Die Spielregeln besagen, dass alle Clubmitglieder in den Ferien mindestens drei Bücher lesen. Die besonderen Bücher können nur Clubmitglieder aus dem Sonderregal ausleihen. Sie tragen in ihr Leselogbuch die Buchtitel ein. Bei der Rückgabe am Clubtisch beantworten sie den Helfern drei Fragen zum Buch. Dafür gibt es einen Stempel. Am Ende der Sommerferien gibt jedes Clubmitglied sein Leselogbuch in der Mediathek ab. Sind darin mindestens drei Stempel, gibt es die Urkunde über diese freiwillige Leistung in den Ferien bei der großen Abschlussparty. Die Klassenlehrer im neuen Schuljahr sehen auf der Urkunde das freiwillige Engagement der Clubmitglieder und tragen dies auch auf dem Zwischenzeugnis ein.

 

Vor-Statistik zum Sommerleseclub 2017 in Kamp-Lintfort:

 

Teilnehmer insgesamt :

109
 

Davon Erstnutzer der neuen Mediathek:

36
 

Männlich:

44
 

Weiblich:

65
 

Altersstruktur

 

bis 10 Jahre:

37
 

11-12 Jahre:

41
 

13 Jahre:

12
 

14 Jahre:

9
 

15 Jahre und älter:

10

 

Bildunterschrift: Bild 1: Kreativität war auf der Party ebenfalls gefragt

Bild 2: Auch kulinarisch wurden die Partygäste gut versorgt

Ab in den Dschungel! – Abschlussparty zum SommerLeseClubs 2017

Die Sommerferien sind bald vorbei und auch der SommerLeseClub geht zu Ende. Alle Teilnehmer sollten ihr Leselogbuch bis Samstag, 26.08., 13 Uhr abgeben. Wer später aus den Ferien zurück kommt kann dies auch noch in der nachfolgenden Woche nachholen.

Im Umtausch fürs Leselogbuch gibt es eine Eintrittskarte zur Abschlussparty am 1. September. Sie findet in der Mediathek ab 17 Uhr statt. Alle gemeinsam helfen bei den letzten Vorbereitungen. denn die Party wird diesmal ganz besonders abenteuerlich. Ab 18 Uhr, wenn das übrige Publikum raus ist, verwandelt sich der Jugend- und Kinderbereich in einen Dschungel mit vielen Abenteuern. Bis um circa 19:30 Uhr  die Verteilung der Urkunden beginnt, werden die Besucher einige Urwaldabenteuer zu bestehen und einige Überraschungen erlebt haben. Und tolle Preise gibt es auch zu gewinnen.

Also los! „Gib dein Leselogbuch ab!“

 

PS: Wer die Party mit leeren Senfgläsern und Obst- und Gemüsespenden unterstützen will, sollte sich ganz schnell per E-Mail  melden bei mediathek@kamp-lintfort.de

Halbzeit im Club!

Diese Woche ist Halbzeit beim Sommerleseclub! Was das bedeutet?
Ihr könnt nun so viele Sommerleseclub-Bücher
ausleihen, wie ihr möchtet, denn die Begrenzung
ist aufgehoben 🙂

Bitte beachtet, dass ihr am Samstag, 26.08., bis 13 Uhr
zum letzten Mal die Möglichkeit habt, ein SLC-Buch
auszuleihen und ihr am gleichen Tag auch die letzte Möglichkeit habt,
das Logbuch gegen die Eintrittskarte zur Abschlussparty auszutauschen.

Die Party findet dann am 31.08., 17 Uhr in der Mediathek statt.
Außerdem wollen wir euch auch noch einmal zu den
Zockernachmittagen für Clubmitglieder  einladen:

Jeden Donnerstag von 15 bis 17:30 Uhr wird gezockt. Mitmachen können alle, die mindestens einen Stempel für ein gelesenes Buch im Logbuch haben.

Anmelden braucht ihr euch nicht.

Zocken und Schmökern in den Ferien

„Kann man da spielen?“ Diese Frage mit Fingerzeig auf das Zockerzimmer hörten die Mitarbeiterinnen der Mediathek gerade zu Beginn der Ferienzeit so oft, dass sie nun neben dem Manga-Zeichnen-Workshop ein weiteres Begleitprogramm zum Sommerleseclub anbieten: Jeden Donnerstag in den Ferien von 15 bis 17:30 Uhr gibt es einen Gaming-Nachmittag für Sommerleseclubmitglieder. Jeder, der schon einen Stempel für ein gelesenes Buch in seinem Logbuch hat, kann mitspielen.

„Daddeln“, wie manche Konsolen spielen nennen, zählt bereits seit 2008 genauso zum Kulturgut wie das Lesen. Beides sollte also gekonnt sein, Lesen braucht man um die Welt zu verstehen, Spielen, um die Regeln der Gesellschaft zu achten und sich in ihr zu bewegen. Der Umgang mit beiden Medien ist gleichwertig und kann von Kindern und Jugendlichen ab zehn Jahren im Sommerleseclub der Mediathek geübt werden: „Kommt einfach donnerstags mit eurem Logbuch vorbei und macht mit. Wer zuerst kommt, spielt zuerst“.
Info: Alle Angebote in der Mediathek in den Sommerferien finden sich im Veranstaltungskalender der Mediathek: www.kamp-lintfort.de/mediathek Veranstaltungen.

Sommerleseclub mit Begleitprogramm

Ab Donnerstag, 06.07., gibt es Leselogbuch und Clubkarte in der Mediathek Seit Wochen bereiten Mitarbeiter und Ehrenamtler der Mediathek den Sommerleseclub für Kinder und Jugendliche in Kamp-Lintfort vor. In diesen letzten Wochen vor den großen Ferien kommen fast täglich Schulklassen, die mit ihrem Besuch die neue Mediathek kennenlernen und sich gleichzeitig zum Sommerleseclub anmelden wollen. Hier in der neuen Kinderbücherei mit dem super tollen Lesenetz und der „Teensecke“, die zum „Wegschmökern“ einlädt, lassen sich prima entspannte Sommertage verbringen. Dabei die drei erforderlichen Bücher zu lesen, um eine Urkunde vom Sommerleseclub zu bekommen, wird sicherlich einfach sein. Mittlerweile gibt es fast 200 neue Bücher, die nur für die Clubmitglieder angeschafft wurden.

Ab Donnerstag, 06.07., gibt es Leselogbuch und Clubkarte in der Mediathek

 

Am 08. und 09. August findet außerdem ein Manga-Zeichen-Workshop mit der Comic-Künstlerin Jen Satora für Clubmitglieder statt. An zwei Tagen von 10 bis 15 Uhr führt sie die Teilnehmer in die Zeichenkunst ein, lässt sie aus einer Idee um eine eigene Mangafigur eine kleine Szene entwickeln und diese zeichnen. Wer beim Workshop mitmachen will, kann sich entweder am Samstag 1. Juli von 10 bis 12 Uhr im SCI-Jugendcafe, Moerser Str. 265b, anmelden oder in der Mediathek, Freiherr-vom-Stein-Str. 26, ab Donnerstag, 6. Juli anmelden.

Seit 2006 beteiligt sich die Stadtbücherei Kamp-Lintfort mit Hilfe des Vereins LesART Kamp-Lintfort an dem landesweiten Projekt zur Leseförderung. Ursprünglich von der Stadtbibliothek Brilon, die sich von einem Projekt in den USA inspirieren ließ, initiiert, wird das Projekt nun vom Kultursekretariat Gütersloh landesweit koordiniert.

Die Spielregeln besagen, dass alle Clubmitglieder in den Ferien mindestens drei Bücher lesen. Die besonderen Bücher können nur Clubmitglieder aus dem Sonderregal ausleihen. Sie tragen in ihr Leselogbuch die Buchtitel ein. Bei der Rückgabe am Clubtisch beantworten sie den Helfern drei Fragen zum Buch. Dafür gibt es einen Stempel. Am Ende der Sommerferien gibt jedes Clubmitglied sein Leselogbuch in der Mediathek ab. Sind darin mindestens drei Stempel, gibt es die Urkunde über diese freiwillige Leistung in den Ferien bei der großen Abschlussparty. Die Klassenlehrer im neuen Schuljahr sehen auf der Urkunde das freiwillige Engagement der Clubmitglieder und tragen dies auch auf dem Zwischenzeugnis ein.

Übrigens können auch Erwachsene das Leseevent unterstützen, in dem sie dem Club Bücher spenden. Dazu gibt es einen Geschenktisch in der Buchhandlung am Rathaus, Moerser Str. 236. Hier kann man einfach eines der dort präsentierten Wunschbücher kaufen und der Mediathek für den Sommerleseclub schenken.

Informationen zum Sommerleseclub 2017 in Kamp-Lintfort: Anmeldung ab sofort, auch online unter www.sommerleseclub.de, Ausgabe von Logbuch und Clubkarte: ab 06.07.2017 in der Mediathek Start der Buchausleihe: Donnerstag, 13.07.2017 ab 14.30 Uhr Buchrückgabe: Täglich in den Sommerferien während der Öffnungszeiten der Mediathek. (Achtung: Nicht zu den Öffnungszeiten des Bistro26. Es hat in den ersten Wochen Betriebsferien) Mangaworkshop: 08. – 09.08.2017, 10-15 Uhr. Beitrag: 15 € (für Verpflegung) Logbuchabgabe: Ab drei Stempel für gelesene Bücher bis 26.08.2017, 13 Uhr. Abschlussparty mit Ausgabe der Urkunden in der Mediathek: 01.09., 17 Uhr