Herr der Klassenbesuche

Heute war ein kleines Jubiläum. Zum  30. Mal besuchte eine Schulklasse die Mediathek in diesem Jahr.  Das ist eine sehr hohe Zahl, da wir mit unserem kleinen Team in der Regel etwa 40 Besuche von Schulklassen im gesamten Jahr für die Einführung in die Benutzung einer Bibliothek kalkulieren können. Doch noch besteht bei den Schulen Nachholbedarf. Im Schuljahr 2016 / 2017 konnten die Schüler der damaligen fünften Klassen auf Grund des Umzugs und der Schließungszeit nicht kommen. Nun kamen alle fünften und sechsten Klassen der weiterführenden Schulen, denn diese sind alle Bildungspartner der Mediathek. Und alle übten dabei das Recherchieren. Im Mittelpunkt steht dabei immer das spannende Buch „Herr der Diebe“ von Cornelia Funke. Denn warum kommen Kinder und Jugendliche in die Mediathek? Weil sie auf der Suche nach Geschichten und Abenteuern sind und manchmal auch auf der Suche nach Fakten und Wissen. So gibt es bei jedem Besuch zunächst eine kleine Vorlesung ganz im Sinne der Leseförderung. Anschließend machen sich die Schülerinnen und Schüler auf die Suche nach Informationen rund um das Abenteuer, das in Venedig spielt. Auch Fragen zur Schriftstellerin, zum „Bücher Machen“ und zu weiteren Werken der Autorin werden wie bei einer Schnitzeljagd gelöst. Dabei haben die Besucher Gelegenheit, den Onlinekatalog, das Wegweiser-System und die Regalordnung kennen zu lernen. Auch das Erschließen eines Buches über Inhaltsverzeichnis und Register gehört zu den Lernzielen. Dass es den Beteiligten eigentlich immer Spaß macht, zeigen die Bilder vom Besuch der 5b, einer Klasse der UNESCO-Gesamtschule Kamp-Lintfort, am 11.06.2018.

 

Unser Online-Katalog wird mobil

Kennt ihr das? In einer Gesprächsrunde schwärmt jemand von dem Buch, was er gerade liest. Da möchte man doch wissen, ob es auch in der Mediathek auszuleihen ist.  Aber  habt ihr auch schon einmal probiert, mit dem Smartphone in unserem Katalog zu recherchieren. Alles ist so winzig und eng, beim größer ziehen der Seiten  lassen sich die Funktionen nicht mehr lesen. Es ist also zwar möglich, aber nicht schön. Deshalb haben wir mit den anderen Anwendern eine mobile Version in Auftrag gegeben. Sie ist fast fertig. Nun sind ein paar „Umbauarbeiten“ notwendig.

Am kommenden Montag, den 13.11.2017, in der Zeit von 8:00 Uhr bis 09:00 Uhr, steht der Online-Katalaog  aufgrund von systemtechnischen Arbeiten nur  eingeschränkt zur Verfügung.

Sobald der Katalog fertig ist, melden wir uns.

 

Recherche für Facharbeit der Oberstufe

Im 12. Jahrgang der Gesamtschule und  im 11. Jahrgang des Gymnasiums bereiten sich viele Schülerinnen und Schüler  zur Zeit auf die Facharbeit vor.  Sie soll auf das wissenschaftliche Arbeiten an der Hochschule vorbereiten und wie eine Klassenarbeit bewertet  werden.  Auch an den Hochschulen ist die Recherche mit der Bibliothek gebräuchlich. Daher bietet die Stadtbücherei  an, mit ihren Katalogen und Nachschlagewerken  die Recherche zu üben. Denn über den physischen Bestand hinaus stehen verschiedene Datenbanken zur Verfügung. Außerdem ist die Stadtbücherei ins Netz der Fernleihe in Deutschland eingebunden und kann so jedes in einer Hochschulbibliothek verzeichnete Buch oder jede Druckschrift liefern. Wir vom Team der Stadtbücherei müssen uns auf diese Unterrichtsreihe immer wieder neu vorbereiten, denn nichts ändert sich so sehr wie die Informationen im Internet. Wichtige Tipps gibt das Grimme-Institut in  seinen Veröffentlichungen, die es alle zum kostenlosen Download gibt. Schaut mal auf die Seiten:

www.grimme-institut.de/imblickpunkt .