Kamp-Lintfort Multikulturell

Aus wie vielen Nationen wohnen Menschen in Kamp-Lintfort?  Wer es nicht weiß, kann bald die Flaggen auf dem neuen Banner für die Kinderbücherei zählen:

Forum Integration Banner der Nationen in Kamp-Lintfort

Forum Integration Banner der Nationen in Kamp-Lintfort

Die Zahl ist kein Geheimnis, aber es lohnt sich, einmal darüber nachzudenken, wie global unsere Stadt ist. Für unser neues Konzept der Kinderbücherei war es wichtig, zu wissen, wieviele Muttersprachen es in Kamp-Lintfort gibt. Für die „Hauptsprachen“ werden wir  mehr zweisprachige Bilderbücher anbieten, die das Erlernen der deutschen Sprache erleichtern. Denn gleichzeitig ist es mit zweisprachigen Büchern leichter für die Eltern, ihren Kindern die bekannten Geschichten, Märchen und Lieder, die sie selbst als Kinder gehört haben, weiter zu geben.  Es gibt Verlage, die uns bei der Auswahl halfen und die sich auf Mehrsprachigkeit spezialisiert haben und dies auf ihre Fahne geschrieben haben, z.B. der Verlag Bi:libri, dessen Motto lautet:

Ein solides Grundgerüst in der eigenen Muttersprache ist die wichtigste Voraussetzung für einen neuen Spracherwerb.

Dann wandten uns mit unserer Frage nach der Zahl der Nationalitäten an das Forum Integration in Kamp-Lintfort, die zufällig gerade die Antwort gefunden hatten. Für ihre neue Homepage hatten sie ein Titelbild aus allen Flaggen dieser Nationalitäten erstellt. Das  gefiel uns  so gut, dass wir gefragt haben, ob wir nicht es nicht  als ein Banner bekommen könnten. Von draußen sollte sichtbar sein, wo die mehrsprachigen Kinderbücher stehen.  Die Freunde vom Forum waren ganz begeistert. Mit Hilfe unserer „Wegweiserin“, Monika Weber, erarbeiteten sie den Entwurf und dann kam heute das oben gezeigte Banner. Ihr könnt, bis das Banner hängt, schon einmal schätzen, wieviele Nationalitäten es in Kamp-Lintfort gibt: [polldaddy poll=7828908]

Ein Zelt voll Geschichten in vielen Sprachen beim Internationalen Familienfest

Babylon war vor 3.000 Jahren, im Jahr 2012 gibt es ein internationales Fest, wenn Menschen mit verschiedenen Sprachen zusammen kommen:

Spiel und Spaß für Jung und Alt, Internationale Speisen und Getränke sowie ein buntes Bühnenprogramm, all dies kann man auf einem „Internationalen Familienfest“, am Sonntag, den 30. September 2012, von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Alten Markt an der Ebertstraße in Kamp-Lintfort erleben.

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Landscheidt lädt das Kamp-Lintforter „Forum für Integration“  alle Altersgruppen der Stadt zum mitfeiern ein.

Das Motto des Forums Integration, „Zusammenleben vor Ort“, soll sich in diesem Fest wiederfinden, so das Ziel des Veranstalters.

Hierzu wurde ein buntes Programm zusammengestellt, das auch die Vielfalt Kamp-Lintforts deutlich machen wird.

Alle beteiligten Vereine, Kirchen, Moscheen, Schulen und Verbände freuen sich auf einen schönen Tag mit hoffentlich vielen begeisterten Besuchern. LesART Kamp-Lintfort e.V.  und Stadtbücherei werden mit den anderen aktiven Vereinen im Arbeitskreis Sprache zusammen ein besonders Zelt betreiben. Hier wird in vielen Sprachen vorgelesen,  es gibt Bücher und Sprachspiele in den Muttersprachen der Familien und natürlich eine gemütliche Ecke um sich über Geschichten, Wörter, Buchstaben und Zahlen auszutauschen.  Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr dabei sind. Die Q-thek wird auf dieses Ereignis mit Medien zum Thema Mehrsprachigkeit im September vorbereiten.