Abitur – Hilfe aus dem Lernzentrum der Mediathek

Am Freitag nach Karneval starten die letzten Klausuren vor den Abiturprüfungen in den Oberstufen an Gymnasium und Gesamtschule. Wem noch der ein oder andere Tipp fehlt oder wer sich noch etwas genauer informieren möchte, der sollte einmal im Lernzentrum stöbern. Im Regal „Abitur“ steht das, was für die Oberstufe als Lernhilfe von Verlagen herausgegeben wurde. Aber auch in den Regalreihen der Sachmedien finden sich in den entsprechenden Gruppen Informationen zu Mathematik, Geschichte, Deutsch und den anderen Abiturfächern.

Im Lernzentrum kann man sich übrigens prima zum gemeinsamen Lernen verabreden. Zwei extra starke W-Lan-Access-Points verbinden schnell ins Internet. Außerdem ist es Teil der Open Library und hat 45 Stunden in der Woche geöffnet.  Rein könnt ihr immer dann, wenn auch das Bistro26 geöffnet hat, also am Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 9 bis 18 Uhr, am Mittwoch von 9 bis 14 Uhr und am Samstag von 9 bis 13 Uhr. Allen Abiturienten wünschen wir starke Nerven, zu meisternde Prüfungsaufgaben und viel Glück!

„Lernen bedeutet Informationen zu teilen, zu kreieren, zu diskutieren und zu verknüpfen. Lernen bedeutet aktiv zu werden bzw. zu sein. Es setzt Neugier und Motivation beim Einzelnen voraus.“

Eine gute Atmosphäre

Im InfoTreff der Stadtbücherei lässt es sich gut arbeiten. Das hat sich herum gesprochen. Regelmäßig treffen sich hier Schülergruppen, um zu lernen oder ein Referat gemeinsam vorzubereiten.  Die Arbeitstische sind groß genug  für die Gestaltung eines gemeinsamen Plakates, wie dieses zum Thema „Rhein“, das gestern und vorgestern eine Gruppe Schülerinnen mit viel Liebe zum Detail gestaltete. Das ist heute Anlass, über die ständig steigendende Zahl der Besucher in diesem Bereich zu berichten.  Oft leihen sie nichts aus, kopieren sich das, was sie brauchen, aus Büchern und Zeitungen oder laden es aus  Internetseiten herunter, die als Online-Nachschlagewerke angeboten werden, wie z.B. das Munzinger- und Brockhaus-Lexikon, das Büchereikunden kostenlos nutzen können. Gern helfen wir vom Team mit Auskünften zum Thema und manchmal mit Tacker und Schere weiter.  Es steht ja alles in der Nähe. Zudem ist ja seit Dezember die Benutzung der  Internets-PCs für alle Büchereikunden frei. Und die Getränkebar wird auch gerne genutzt, damit die Gedanken im Fluss bleiben. Wir freuen uns über die Nachfrage.