Coco liest

Guten Morgen,
heute stellt euch Coco das Bilderbuch „Glattes Haar wär wunderbar“ von Laura Ellen Anderson vor. Wer kennt es denn nicht, man möchte immer die Haare haben, die man nicht hat. Das gefällt auch dem Wuschelkopf nicht! Sie versucht alles, um ihr Haar glatt zu bekommen aber muss sie das überhaupt?
Ein sehr schönes Bilderbuch das uns zeigt, dass jede Haarstruktur, ob glatt, wellig oder lockig so toll ist, wie sie ist!
Was für eine tolle Haarstruktur habt ihr denn?

Der Affe Coco liest ein Bilderbuch

Coco liest

Guten Morgen,
Coco sagt danke, danke dass es euch gibt. Darum geht es auch in dem heutigen Bilderbuch „Herr Panda und das DANKE“ von Steve Antony. Es handelt über den Panda, der seinen Freunden einfach ein Geschenk machen möchte, doch diese scheinen nicht so begeistert zu sein?!
Das Bilderbuch zeigt uns, wie schön ein einfaches Danke sein kann!

Der Affe Coco liest ein Bilderbuch

Coco liest

Guten Morgen,
Coco möchte heute ein Bilderbuch, passend zu Christi Himmelfahrt, vorstellen.
„Der alte Bär muss Abschied nehmen“ von Udo Weigelt und Cristina Kadmon, nimmt euch mit in den Wald wo Hase, Fuchs und Co leben. Natürlich auch der alte Bär, der schon ewig im Wald lebt. Das Bilderbuch befasst sich mit dem Thema „Abschied nehmen“ und wie jeder Abschied auch ein Neuanfang ist, egal wie hart er auch scheint. Coco wünscht euch allen ganz viel Kraft, denn jede Tür die sich schließt, öffnet eine neue!

Coco der Affe, liest ein Bilderbuch

Coco liest

Hallo und Guten Morgen ☀️
Einen Moment… Coco ist gerade so vertieft in das nächste Bilderbuch, was er vorstellen möchte.🤫
Nun… pünktlich zum Maifeiertag stellt er das Bilderbuch Die kleine Eule und ihre größte Erfindung vor, wer wollte nicht mal gern ein/e Erfinder/in werden?!🙊
Die Geschichte erzählt von Konrad der schlauen Eule, er ist Erfinder und möchte seinen Freunden steht’s das Leben einfacher machen. Es geht um Freundschaft, Erfindungen und wie schön es ist einander zu helfen. 🦉
Habt Ihr denn heute schon jemanden geholfen?🤗
Der Affe Coco liest ein Bilderbuch in der Mediathek

Coco liest

Guten Morgen ☀️
Das heutige Bilderbuch, liegt Coco sehr am Herzen deswegen freut er sich, dass er dieses vorstellen kann.
„Irgendwie Anders“ handelt von Irgendwie Anders, der anders ist als die anderen. Weil er so anders ist, ist er ganz allein bis jemand merkwürdiges auftaucht, der ihm so gar nicht ähnlich ist.🤔
Irgendwie Anders ist ein lehrreiches Bilderbuch über Toleranz und Freundschaft.
Und habt Ihr euch mal „Irgendwie Anders“ gefühlt? 🐵
Der Affe Coco liest ein Bilderbuch in der Mediathek

Coco liest

Guten Morgen ☀️
Es ist wieder Zeit für Coco liest. 🙊
Coco hat sich heute etwas passendes für den Frühlingsanfang ausgesucht!
„999 Froschgeschwister wachen auf“ ist ein schönes Bilderbuch über den Winterschlaf, Frühling und verschiedene Tiere. Es erzählt über die Froschfamilie, die nach einem langen Winterschlaf zum Frühling wieder aufwacht. Da der Frühling aber so schön ist, wollen die Froschgeschwister auch weitere Tiere daran teilhaben lassen und machen sich auf die Suche nach weiteren Schlafmützen. 🛌
Dieses Bilderbuch und weitere Bücher zum Frühlingsanfang könnt Ihr euch gerne bei uns Ausleihen.😊
Der Affe Coco liest ein Bilderbuch in der Mediathek

Coco liest

Hallo ihr Lieben, heute ist der Start von „Coco liest“ 🐵
Hier wird Coco euch jeden 2. Samstag, seine liebsten Bilderbücher vorstellen!
Da der 08.03 der internationale Frauentag ist, hat sich Coco heute etwas ganz besonderes über starke Mädchen mit verschiedenen Kulturen rausgesucht. „Am Tag, als Saída zu uns kam“ ist eine Geschichte über eine Freundschaft zwischen zwei verschiedenen Mädchen.
Es erzählt von Sprachen, Kulturen, Empathie und wie schön es sein kann, das Fremde zu entdecken. 😊
Das Bilderbuch könnt Ihr euch gerne bei uns ausleihen. Coco würde sich freuen! 😉🙊

 

Aufgelesen – Literarisches im Bistro der Mediathek

Viele interessante Buchbesprechungen gab es beim letzten „Aufgelesen“ – dem literarischen Salon, zu dem der Verein LesART drei Mal im Jahr einlädt. Der letzte Abend war wieder so gelungen, dass wir ihm hier einen Nachruf verschaffen. Der Literarische Salon in Kamp-Lintfort hat immer die gleichen Spielregeln. Die Vortragenden meldeten in der Woche davor ihre Buchbesprechungen. Auf einer Liste werden die Buchtitel ohne weitere Bemerkung aufgeführt, denn die notiert jeder Gast selbst nachdem er den Vortragenden zugehört hat.  Die Dauer des Abends beträgt  immer  90 Minuten. Diese werden auf die Vortragenden gleichmäßig verteilt, egal wie viele Bücher jemand vorstellen will.  Am 22. März waren es fünf Rezensenten, so hätte jeder 18 Minuten Zeit gehabt. Per Stoppuhr wird die Zeit von der Leitung des Abends gemessen, aber Über-  oder Unterschreitungen im erträglichen Rahmen werden dabei toleriert. Da entsteht der Vielfalt der Leser entsprechend ein bunter Strauß an Buchbesprechungen, in dem auch schon mal ein welkes Blümchen eingebunden ist. Es kann ja nicht jedes gleich Buchpreisträger werden!  Hier seht ihr die Titelliste, allerdings nach dem Abend —- mit Notizen.