Bei uns gilt ab sofort 2G

Aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung gilt ab sofort auch in der Mediathek und im Bistro 26 die 2G-Regel. Die Mitarbeiter*innen sind verpflichtet den 2G-Nachweis und ein gültiges Ausweisdokument zu überprüfen.

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sind aktuell von dieser Regel ausgenommen.

Schwangere und Stillende, sowie Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, müssen einen entsprechenden Nachweis und einen aktuellen Test vorlegen.

Die Außenrückgabe sowie der Vormerkschrank stehen auch weiterhin ohne 2G-Nachweise zur Verfügung.

Die Öffnungszeiten der Mediathek werden wie gewohnt angeboten.

Nicht vergessen! Am Sonntag feiern wir den Tag der Bibliotheken und zu diesem Anlass findet von 11-15 Uhr ein Openair-Büchertrödel von LesART e. V. vor der Mediathek statt. Dazu gibt es Livemusik der Accoustic Lounge und Kaffee und Kuchen im Bistro 26. Das Wetter soll auch toll werden!

Im Märzen der Bauer

Im Oktober 2018 berichtete Heinz Ermen spannend und sehr kundig über Kamp-Lintforts Landwirtschaft und ihre Geschichte. Da die Nachfrage damals viel größer war, als die Zahl der Plätze, kommt Heinz Ermen nun noch einmal. Der bekannte Landwirt a.D. stammt aus einer alten Kamp-Lintforter Bauernfamilie. Eigene Erinnerung, Familiengeschichte und historische Dokumente sowie Zahlen und Fakten aus dem Archiv des Vereins Niederrhein wird er zu einer gelungenen Dokumentation, diesmal mit Schwerpunkt auf das arbeitsreiche Frühjahr der Bauern, und zu einem unterhaltsamen Abend zusammenfügen.

Mit diesem Vortrag am Freitag, 15. März, startet auch eine neue Reihe. „FEIERABEND“ wird von die Mediathek und LesART organisiert. Sie lädt ein, mit Beginn des Feierabends, also nach Arbeit oder Einkaufsbummel, die Mediathek zu besuchen. Hier gibt es dann zum Thema des Abends passend zuerst einen Imbiss, der frisch vom Bistro26 zubereitet wurde. Danach folgt ein unterhaltsames Programm. Das ist mal eine Lesung, mal ein Vortag oder auch ein Spieleabend. Die Idee entstand, da immer wieder Gäste und Akteure rund um die Mediathek mit Vorschlägen zu spannenden Lesungen oder Vorträgen, Veranstaltungen und Aktionen kamen. Nun haben sie die Möglichkeit, sich gezielt einzubringen. Denn die Ideen liefern die Besucher der Mediathek und die Aktiven von LesART, in dem sie einfach ihre Wünsche melden. Dazu können Ideen LesART gesendet oder in der Mediathek in das Wunschbuch für Veranstaltungen eingetragen werden. LesART und Mediathek prüfen die Vorschläge, auf ihre Realisierbarkeit und basteln alle 3 Monate ein kleines Programm, zu dem Nedeljka Kant und ihr Team das passende Gericht bereiten.

Beim ersten Mal steuern Beschicker des Wochenmarktes die regional angebauten Kartoffeln und Metzger Karl Selders das Fleisch von Tieren aus regionaler Viehzucht bei, aus denen in der Küche des Bistro26 der typisch niederrheinische Imbiss gezaubert wird. Der Eintritt inklusive einem niederrheinischen Imbiss im Bistro 26 kostet 8 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf in der Mediathek und in der Buchhandlung am Rathaus. Einlass und Zeit für den Imbiss ist ab 18:30 Uhr. Der Vortrag beginnt um 19:30 Uhr.

Öffnungszeiten und Angebote in den Osterferien

In den Osterferien ist die Mediathek zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet. Lediglich am Karsamstag bleibt sie geschlossen. Das Bistro 26 hingegen nutzt die Zeit und macht von Mittwoch, 28. März, bis Mittwoch, 4. April, Ferien. Dadurch ist das Foyer der Mediathek, das durch das Bistro26 zu dessen Öffnungszeiten beaufsichtigt wird, nur während der regulären Öffnungszeiten der Mediathek geöffnet. Mittwochs bleibt die Mediathek in den Osterferien geschlossen. Einlass für die Besucher der Anime-Filmvorführung, die am Mittwoch, 28. März, stattfindet, ist um 10:45 Uhr.

Ab Donnerstag, 05. April, 9:00 Uhr ist das Bistro 26 wieder regulär geöffnet und damit auch der Zugang zum Foyer der Mediathek, der „Open Library“, möglich .

Der Zutritt zur 24-Stunden-Rückgabe ist in den ganzen Ferien jederzeit möglich. Ebenso kann jeder, der einen Ausweis der Mediathek besitzt, in der Onleihe-Niederrhein rund um die Uhr e-Books und e-Audios herunterladen.

 

Ein Jahr Mediathek, ein Jahr Partnerschaft mit dem Bistro26

Seit dem Umzug der Stadtbücherei und der Neueröffnung als Mediathek Kamp-Lintfort ist bereits ein Jahr vergangenen. Viel hat sich im Vergleich zur alten Stadtbücherei verändert, nicht nur die Örtlichkeit. In den Umbau flossen viele Wünsche des Bibliothek-Teams und der Nutzer ein. Um diese herauszufinden, wurde vorab eine Nutzerbefragung durchgeführt und viele Inspirationen, auch von anderen Mediatheken im Ausland, gesammelt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Alle Räumlichkeiten sind hell gestaltet, auf die Bedürfnisse verschiedener Nutzergruppen ausgerichtet und alles mit moderner Technik ausgestattet.

Ganze 106.544 Besucher verzeichnete das Mediatheks-Team für zehn Monate, von März bis Dezember, in 2017. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 68.363 Besucher mehr. Durch die erweiterten Öffnungszeiten, dank des Bistro26, von ehemals 24 Wochenöffnungsstunden auf 45 Stunden, ist der Zugang zum Foyer, und damit zu allen neuen und stark gefragten Medien, für viele Bürger stark erleichtert. Auch auf die Zahl der registrierten Benutzer hat dies Auswirkungen. Sie stieg von 2.464 auf 3.406 Benutzer, davon sind 1.173 Neuanmeldungen. Besonders die Zahl an Lesern im Alter bis einschließlich 12 Jahren konnte von 489 auf 950 Kinder- und Jugendliche, die nun Inhaber eines Mediathek-Ausweises sind, gesteigert werden.

Die Resonanz der Besucher ist durchweg positiv. Auf einer um fast 400 Quadratmeter größeren Publikumsfläche bietet die Mediathek Kamp-Lintfort alles was das Leser- und Hörerherz begehrt: Bücher, Comics, Magazine und Hörbücher. Kaum ein Wunsch der offen bleibt. Auch Lern- und Spielzimmer werden aktiv genutzt und bereichern das vielfältige Angebot der Mediathek. Denn besonders Kinder und Jugendliche sollen die Mediathek als „ihren Ort“ erleben. Die Kinderbücherei mit ihrem Lesenetz kommt bei den Jüngsten sehr gut an. Im Jugendbereich werden besondere Medien, wie Mangas und Comics, angeboten, die von Jugendlichen bevorzugt werden. Zum Chillen lädt die „Schmökerkoje“ ein, zum Daddeln geht es ins „Zockerzimmer“. Hier können sich Jugendliche zum Spielen treffen. Dazu verabredet der verantwortliche Leiter der Gruppe einen Termin. Dienstags und donnerstags kann zocken, wer will. Es werden wechselnde Spiele angeboten.

Dank der Mitarbeit des Vereins LesArt e. V. und fünf Freiwilligen, die in der Mediathek helfen, kommen auch Angebote für weitere Zielgruppen, wie Babys, Kleinkinder, Demenzkranke und Buchkritiker, zustande, die regelmäßig stattfinden und somit auch nicht-typische Bibliotheksbesuchern den Zugang zur Welt der Büchern ermöglichen. Zusätzlich konnten erste Erfahrungen mit dem Heimatzimmer gesammelt werden: Ein Raum mit Literatursammlungen der Vereine „Europäische Begegnungsstätte am Kloster Kamp„, des „Vereins Niederrhein, Ortsgruppe Kamp-Lintfort“ und der „Fördergemeinschaft für Bergmannstradition Kamp-Lintfort“. Aus den Niederlanden stammt die Idee, den lokalgeschichtlichen Vereinen Platz für eine Präsenzbibliothek zu bieten, die von Vereinsmitgliedern betreut wird. Hier können Forschende auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten der Bibliothek in den Beständen recherchieren, wenn Vereinsmitglieder anwesend sind und mit Rat und Tipps zur Seite stehen.

Manfred Kant, Inhaber Bistro26, Dr. Christoph Müllmann, Kultur- und Schuldezernent, Ruth Schütz, Vorstand LesArt e. V., Katharina Gebauer, Mediatheksleiterin, und Michelle Gaflick, Schülerpraktikantin der UNESCO-Gesamtschule, stoßen gemeinsam auf ein erfolgreiches Jahr an

Neben dem Lese- und Lernangebot sowie den modernen Räumen ist vor allem die Partnerschaft mit dem Bistro26 ein wichtiger Erfolgsfaktor, wie sich bereits nach einem Jahr zeigt. Das gastronomische Ambiente sorgt für Gemütlichkeit und längere Aufenthalte der Besucher, die sich dort treffen, austauschen oder bei einem Kaffee ihr Buch lesen. Zudem kann so die Mediathek erweiterte Öffnungszeiten anbieten, um auch im Vormittagsbereich und an Zeiten in der die Mediathek geschlossen ist für ihre Nutzer zugänglich zu sein. Fast 37 Prozent aller Besucher nutzen die Öffnungszeiten des Bistros, Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 9:00 – 18:00 Uhr, Mittwoch 9:00 – 14:00 Uhr, Samstag 9:00 – 13:00 Uhr, um sich Bücher auszusuchen oder Reservierungen abzuholen.

Betriebsferien im Bistro26 vom 17. bis 30. Juli

Das Bistro26 in der Mediathek hat von Montag 17.07. bis Sonntag 30.07.2017 Betriebsferien. Die Mitarbeiter führen  sonst Aufsicht im Foyer , wenn die übrige Mediathek noch nicht geöffnet hat. Daher wird der Zutritt zum Medienfoyer auch nur während der gesamten Öffnungszeiten der Mediathek in den nächsten zwei Wochen möglich sein.

Wichtig! Auch die Bücher im Sommerleseclub können nur während dieser Zeiten ausgeliehen und zurück gegeben werden. Das gilt für die gesamte Zeit der Sommerferien.