Graffiti-Projekt

Seit gestern haben wir eine wunderschöne Aussicht! In Kooperation mit ka-LIBER und Kulturbüro gab es gestern ein tolles Graffiti-Projekt zum Thema Lieblingsbuch auf der Rückseite der Mediathek. Einige der 147 kleinen und großen Künstlerinnen ließen es sich nicht nehmen den professionellen Sprayern zuzuschauen und auch selbst mal ein paar Motive zu sprühen. Alle Schülerinnen, die am Malwettbewerb teilgenommen haben, können sich noch bis zum Beginn der Herbstferien ihre Urkunden und Buchgutscheine in der Mediathek abholen! Danke an alle Beteiligten 👏

Mediathek stellt 147 eingesendete Bilder zum Graffiti-Projekt aus

147 tolle Bilder zum Thema „Lieblingsbuch“ wurden bei ka-LIBER eingesendet. Alle sind nun in der Mediathek zu sehen! Am Samstag ab 10 Uhr findet das Graffiti-Projekt hinter der Mediathek statt. Einige eurer Motive wurden dafür ausgewählt. Alle Teilnehmer*innen sind eingeladen dabei zu sein. Es gibt Urkunden und Mitmach-Aktionen für alle!

„Aufgelesen“: Vielleser empfehlen besondere Bücher

Zu einem literarischen Salon in der Mediathek Kamp-Lintfort lädt der Verein LesART für Dienstag, 18. Februar 2020 ab 19.30 Uhr ein. Unter dem Titel „Aufgelesen“ stellen an diesem Abend Mitglieder und Freunde des Vereins spannende Neuerscheinungen vor. In einem gemütlichen Ambiente und auf gewohnt launische Art und Weise werden diesmal wieder Krimis, Fantasy- und sozialkritische Romane vorgestellt. Anschließend besteht bei einem Glas Wein die Gelegenheit zu Diskussionen und persönlichen Gesprächen. Der Eintritt zu „Aufgelesen“ kostet zwei Euro. Karten gibt es nur an der Abendkasse.

Gartengelüste: Literarisches Menü mit Henrike Scriverius

Henrike Scriverius
Henrike Scriverius

Ein besonderes Weihnachtsgeschenk bietet der Kamp-Lintforter Verein LesART jetzt allen Freunden guter Literatur und köstlicher Speisen: Mit einer Eintrittskarte zum Literarischen Menü am Freitag, 31. Januar 2020 ab 19 Uhr in der Villa Vigna (Rheinberger Straße 81, am Kamper Berg) macht man all jenen eine Freude, die Spaß an Kultur und leckerem Essen haben. Denn diesmal liest die Autorin Henrike Scriverius aus ihrem Buch „Die Gärten von Monte Spina“, das als bestes deutschsprachiges Debüt auf der Shortlist des „Leserpreises 2019“ steht. Die Zuhörer dürfen sich nicht nur auf Ausschnitte ihres Romans freuen, sondern ebenfalls auf ihre lebhaften Erzählungen über die schönsten Gärten Europas. Begleitet wird der Auftritt der sympathischen Kamp-Lintforterin von einem köstlichen 3-Gang-Menü.

Karten für die Lesung inkl. 3-Gang-Menü (ohne Getränke) gibt es ab sofort im Vorverkauf in der Villa Vigna (Tel. 0 28 42/ 9 29 80 58) zum Preis von 35 Euro.

Literarischer Salon: „Aufgelesen“ zum deutschen Buchpreis und zu besonderen Neuerscheinungen

Zu einem literarischen Salon in der Mediathek Kamp-Lintfort lädt der Verein LesART am 24.10.2019 ab 19.30 Uhr ein. Unter dem Titel „Aufgelesen“ stellen an diesem Abend Mitglieder und Freunde des Vereins spannende Neuerscheinungen vor. In einem gemütlichen Ambiente und auf gewohnt launische Art und Weise werden diesmal neben Krimis, Fantasy und bewegenden Romanen auch einige Titel, die für den deutschen Buchpreis nominiert wurden, verrissen oder gelobt. In Kamp-Lintfort stellt sich zur Zeit das Netzwerk „Färbergärten“ auf. Helga Krauskopf wird dazu Grundlegendes und einige Bücher vorstellen, die den Kindern die Welt der Farben nahebringen.

Anschließend besteht bei einem Glas Wein die Gelegenheit zu Diskussionen und persönlichen Gesprächen. Der Eintritt zu „Aufgelesen“ kostet zwei Euro. Karten gibt es nur an der Abendkasse.

Atem, Stimme, Sprechen: Gut vorlesen kann man lernen

LesART Kamp-Lintfort e.V. und Neues Evangelisches Forum Kirchenkreis Moers präsentieren Workshop mit Birgit Oswald als Anleiterin zum vortragenden Vorlesen.

Um sein Publikum von der Bühne aus oder vor großen Gruppen zu fesseln, braucht der Vorlesende mehr als eine gute Geschichte. Die Art des Vortrags und des Lesens tragen wesentlich dazu bei, ob beim Zuhörenden im Kopf ein eigener Film zum Gehörten entsteht. Dies gelingt am besten, wenn sich die Vorlesenden mit der Sprechschulung wie am Theater vertraut gemacht haben. Die Wiener Theaterleiterin und Schauspielerin Birgit Oswald kommt auf Einladung des Vereins LesART und des „Neuen Evangelischen Forums“ nach Kamp-Lintfort, um einen Workshop für alle anzubieten, die gerne an ihrer Vortragstechnik feilen möchten.

Am Freitag, 5. April 2019, von 17 bis 20.15 Uhr findet in der Mediathek Kamp-Lintfort, Freiherr-vom-Stein-Str. 26, der Workshop „Gut vorlesen lernen: Atem – Stimme- Sprechen“ statt. Die Teilnahme kostet 35 Euro. Für aktive Vorlesepaten übernimmt der Verein LesART die Kosten. Anmeldungen sind noch bis zum 25.03.2019 im Neuen Evangelischen Forum Kirchenkreis Moers, Tel. 02841/100135 möglich.

Info:

Neues Evangelisches Forum Kirchenkreis Moers
Telefon: 0 28 41 / 10 01 35
www.kirche-moers.de
E-Mail: neuesevforum@kirche-moers.de

Der Vorlesetreff ist erreichbar über die

Mediathek Kamp-Lintfort
Telefon: 02842 / 927950
E-Mail: info@heute-schon-gelesen.de

„Kleine Welten“: Best-of-Programm in Lintforter Weinhandlung

Christian Behrens

Nur Hanns Dieter Hüsch kannte den Niederrhein und seine Bewohner besser – auch deshalb darf sich Christian Behrens als legitimer Erbe des niederrheinischen Poeten und Dichters sehen. Umso mehr freut sich der Verein LesART darauf, dass Behrens am 5. April 2019 um 19 Uhr in den Kamp-Lintforter Wein-Markt Wörpel kommt, um das Beste aus 23 Jahren „Kleine Welten“ vorzutragen. Zu diesem Best-of-Programm wird – wie es sich für eine echte Weinlese gehört – ein Glas Wein gereicht. So dürfen die Zuhörer gespannt sein auf einen geselligen, lustigen, nachdenklichen und auf jeden Fall kurzweiligen Abend am Niederrhein.

Die Weinlese beginnt um 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr). Eintrittskarten sind im Vorverkauf im Wein-Markt Wörpel (Moerser Straße 152) und in der Mediathek Kamp-Lintfort (Restkarten gibt es nur noch im Wein-Markt) zum Preis von 9 Euro erhältlich, an der Abendkasse kostet der Eintritt 11 Euro. Im Eintritt ist ein Glas Wein enthalten.

„Aufgelesen“: LesART lädt ein zum literarischen Salon

Zu einem literarischen Salon in der Mediathek Kamp-Lintfort (Freiherr-vom-Stein-Straße 26) lädt der Verein LesART Kamp-Lintfort e.V. für Donnerstag, 24. Januar 2019 um 19.30 Uhr ein. Unter dem Titel „Aufgelesen“ stellen an diesem Abend Mitglieder und Freunde des Vereins Neuerscheinungen und Klassiker vor. In einem gemütlichen Ambiente und auf gewohnt launige Art und Weise werden Geschichten verrissen oder gelobt sowie Autoren vorgestellt. Anschließend besteht die Gelegenheit zu Diskussionen und persönlichen Gesprächen. Der Eintritt zu „Aufgelesen“ kostet zwei Euro. Karten sind nur an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen gibt es auch in der Mediathek.

Tolles Geschenk zu Weihnachten: Literarisches Menü wird diesmal „Ganz schön zugig“

Das passende Weihnachtsgeschenk für literarisch-lukullische Feinschmecker hat der Kamp-Lintforter Verein LesART zu bieten. Am 18. Januar 2019 ab 19 Uhr wird Schauspieler Roman Mucha vom Schlosstheater Moers heitere, nachdenkliche, unterhaltsame Texte rund ums Reisen auf der Schiene präsentieren. Der Clou: Die literarischen Appetithäppchen bekommen leckere Begleitung durch die italienische Küche der Kamp-Lintforter „Villa Vigna“. Der Chefkoch verwöhnt seine Gäste an diesem Abend mit einem Drei-Gänge-Menü!

Die Teilnahme am Literarischen Menü kostet 35 Euro (Lesung inkl. Drei-Gänge-Menü exkl. Getränke). Karten für den Eigenkonsum oder zum Verschenken gibt’s ab sofort im Vorverkauf in der „Villa Vigna“, Rheinberger Straße 81, 47475 Kamp-Lintfort (am Kamper Berg), www.villa-vigna.com.

[osm_map_v3 map_center=“51.5047,6.5186″ zoom=“16″ width=“100%“ height=“450″ post_markers=“1″]