„Aufgelesen“: Vielleser empfehlen besondere Bücher

Zu einem literarischen Salon in der Mediathek Kamp-Lintfort lädt der Verein LesART für Dienstag, 18. Februar 2020 ab 19.30 Uhr ein. Unter dem Titel „Aufgelesen“ stellen an diesem Abend Mitglieder und Freunde des Vereins spannende Neuerscheinungen vor. In einem gemütlichen Ambiente und auf gewohnt launische Art und Weise werden diesmal wieder Krimis, Fantasy- und sozialkritische Romane vorgestellt. Anschließend besteht bei einem Glas Wein die Gelegenheit zu Diskussionen und persönlichen Gesprächen. Der Eintritt zu „Aufgelesen“ kostet zwei Euro. Karten gibt es nur an der Abendkasse.

Gartengelüste: Literarisches Menü mit Henrike Scriverius

Henrike Scriverius
Henrike Scriverius

Ein besonderes Weihnachtsgeschenk bietet der Kamp-Lintforter Verein LesART jetzt allen Freunden guter Literatur und köstlicher Speisen: Mit einer Eintrittskarte zum Literarischen Menü am Freitag, 31. Januar 2020 ab 19 Uhr in der Villa Vigna (Rheinberger Straße 81, am Kamper Berg) macht man all jenen eine Freude, die Spaß an Kultur und leckerem Essen haben. Denn diesmal liest die Autorin Henrike Scriverius aus ihrem Buch „Die Gärten von Monte Spina“, das als bestes deutschsprachiges Debüt auf der Shortlist des „Leserpreises 2019“ steht. Die Zuhörer dürfen sich nicht nur auf Ausschnitte ihres Romans freuen, sondern ebenfalls auf ihre lebhaften Erzählungen über die schönsten Gärten Europas. Begleitet wird der Auftritt der sympathischen Kamp-Lintforterin von einem köstlichen 3-Gang-Menü.

Karten für die Lesung inkl. 3-Gang-Menü (ohne Getränke) gibt es ab sofort im Vorverkauf in der Villa Vigna (Tel. 0 28 42/ 9 29 80 58) zum Preis von 35 Euro.

Literarischer Salon: „Aufgelesen“ zum deutschen Buchpreis und zu besonderen Neuerscheinungen

Zu einem literarischen Salon in der Mediathek Kamp-Lintfort lädt der Verein LesART am 24.10.2019 ab 19.30 Uhr ein. Unter dem Titel „Aufgelesen“ stellen an diesem Abend Mitglieder und Freunde des Vereins spannende Neuerscheinungen vor. In einem gemütlichen Ambiente und auf gewohnt launische Art und Weise werden diesmal neben Krimis, Fantasy und bewegenden Romanen auch einige Titel, die für den deutschen Buchpreis nominiert wurden, verrissen oder gelobt. In Kamp-Lintfort stellt sich zur Zeit das Netzwerk „Färbergärten“ auf. Helga Krauskopf wird dazu Grundlegendes und einige Bücher vorstellen, die den Kindern die Welt der Farben nahebringen.

Anschließend besteht bei einem Glas Wein die Gelegenheit zu Diskussionen und persönlichen Gesprächen. Der Eintritt zu „Aufgelesen“ kostet zwei Euro. Karten gibt es nur an der Abendkasse.

Atem, Stimme, Sprechen: Gut vorlesen kann man lernen

LesART Kamp-Lintfort e.V. und Neues Evangelisches Forum Kirchenkreis Moers präsentieren Workshop mit Birgit Oswald als Anleiterin zum vortragenden Vorlesen.

Um sein Publikum von der Bühne aus oder vor großen Gruppen zu fesseln, braucht der Vorlesende mehr als eine gute Geschichte. Die Art des Vortrags und des Lesens tragen wesentlich dazu bei, ob beim Zuhörenden im Kopf ein eigener Film zum Gehörten entsteht. Dies gelingt am besten, wenn sich die Vorlesenden mit der Sprechschulung wie am Theater vertraut gemacht haben. Die Wiener Theaterleiterin und Schauspielerin Birgit Oswald kommt auf Einladung des Vereins LesART und des „Neuen Evangelischen Forums“ nach Kamp-Lintfort, um einen Workshop für alle anzubieten, die gerne an ihrer Vortragstechnik feilen möchten.

Am Freitag, 5. April 2019, von 17 bis 20.15 Uhr findet in der Mediathek Kamp-Lintfort, Freiherr-vom-Stein-Str. 26, der Workshop „Gut vorlesen lernen: Atem – Stimme- Sprechen“ statt. Die Teilnahme kostet 35 Euro. Für aktive Vorlesepaten übernimmt der Verein LesART die Kosten. Anmeldungen sind noch bis zum 25.03.2019 im Neuen Evangelischen Forum Kirchenkreis Moers, Tel. 02841/100135 möglich.

Info:

Neues Evangelisches Forum Kirchenkreis Moers
Telefon: 0 28 41 / 10 01 35
www.kirche-moers.de
E-Mail: neuesevforum@kirche-moers.de

Der Vorlesetreff ist erreichbar über die

Mediathek Kamp-Lintfort
Telefon: 02842 / 927950
E-Mail: info@heute-schon-gelesen.de

„Kleine Welten“: Best-of-Programm in Lintforter Weinhandlung

Christian Behrens

Nur Hanns Dieter Hüsch kannte den Niederrhein und seine Bewohner besser – auch deshalb darf sich Christian Behrens als legitimer Erbe des niederrheinischen Poeten und Dichters sehen. Umso mehr freut sich der Verein LesART darauf, dass Behrens am 5. April 2019 um 19 Uhr in den Kamp-Lintforter Wein-Markt Wörpel kommt, um das Beste aus 23 Jahren „Kleine Welten“ vorzutragen. Zu diesem Best-of-Programm wird – wie es sich für eine echte Weinlese gehört – ein Glas Wein gereicht. So dürfen die Zuhörer gespannt sein auf einen geselligen, lustigen, nachdenklichen und auf jeden Fall kurzweiligen Abend am Niederrhein.

Die Weinlese beginnt um 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr). Eintrittskarten sind im Vorverkauf im Wein-Markt Wörpel (Moerser Straße 152) und in der Mediathek Kamp-Lintfort (Restkarten gibt es nur noch im Wein-Markt) zum Preis von 9 Euro erhältlich, an der Abendkasse kostet der Eintritt 11 Euro. Im Eintritt ist ein Glas Wein enthalten.

„Aufgelesen“: LesART lädt ein zum literarischen Salon

Zu einem literarischen Salon in der Mediathek Kamp-Lintfort (Freiherr-vom-Stein-Straße 26) lädt der Verein LesART Kamp-Lintfort e.V. für Donnerstag, 24. Januar 2019 um 19.30 Uhr ein. Unter dem Titel „Aufgelesen“ stellen an diesem Abend Mitglieder und Freunde des Vereins Neuerscheinungen und Klassiker vor. In einem gemütlichen Ambiente und auf gewohnt launige Art und Weise werden Geschichten verrissen oder gelobt sowie Autoren vorgestellt. Anschließend besteht die Gelegenheit zu Diskussionen und persönlichen Gesprächen. Der Eintritt zu „Aufgelesen“ kostet zwei Euro. Karten sind nur an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen gibt es auch in der Mediathek.

Tolles Geschenk zu Weihnachten: Literarisches Menü wird diesmal „Ganz schön zugig“

Das passende Weihnachtsgeschenk für literarisch-lukullische Feinschmecker hat der Kamp-Lintforter Verein LesART zu bieten. Am 18. Januar 2019 ab 19 Uhr wird Schauspieler Roman Mucha vom Schlosstheater Moers heitere, nachdenkliche, unterhaltsame Texte rund ums Reisen auf der Schiene präsentieren. Der Clou: Die literarischen Appetithäppchen bekommen leckere Begleitung durch die italienische Küche der Kamp-Lintforter „Villa Vigna“. Der Chefkoch verwöhnt seine Gäste an diesem Abend mit einem Drei-Gänge-Menü!

Die Teilnahme am Literarischen Menü kostet 35 Euro (Lesung inkl. Drei-Gänge-Menü exkl. Getränke). Karten für den Eigenkonsum oder zum Verschenken gibt’s ab sofort im Vorverkauf in der „Villa Vigna“, Rheinberger Straße 81, 47475 Kamp-Lintfort (am Kamper Berg), www.villa-vigna.com.

[osm_map_v3 map_center=“51.5047,6.5186″ zoom=“16″ width=“100%“ height=“450″ post_markers=“1″]

Denis Scheck mit Vorschau auf „Druckfrisch“ bei den Literaturtagen 2018 in Kamp-Lintfort

Denis Scheck

Denis Scheck; Foto: Günter Schwiering

Vom Schönen, Guten, Wahren – und vom Albernen, Überflüssigen und Banalen. Druckfrisch-Moderator Denis Scheck sichtet literarische Neuerscheinungen und erklärt, wie man sich trotz 90 000 Neuerscheinungen in jedem Jahr auf dem deutschen Buchmarkt zurechtfindet.

Denis Scheck, deutscher Literaturkritiker, Übersetzer und Journalist in Hörfunk und Fernsehen, ist am Abend des 23. Novembers zu Gast in der Mediathek. Er präsentiert eine exklusive Vorschau auf die Bücher, die er bei „Druckfrisch“, das von ihm moderiertes Literaturmagazin der ARD (Ausstrahlung am Sonntag, dem 25. November), bespricht.

Zuvor berichten Leser aus Kamp-Lintfort wie bei „Aufgelesen“, der Literaturreihe des Vereins LesART, über ihre Meinung zu den Büchern seiner Auswahlliste. Wer dabei sein möchte und eines dieser Bücher im Vorprogramm kurz vorstellen möchte, meldet sich per E-Mail bei den Veranstaltern. Sobald Denis Scheck Anfang November die Liste der Bücher an die Veranstalter gesendet hat, wird sie an die Interessenten zur Auswahl weitergeleitet. LesART stellt ein Exemplar dann zur Besprechung zur Verfügung. Als Dank erhält jeder, der mitmacht, das Buch und ein Autogramm darin von Denis Scheck.

Die Idee, vor Beginn der Veranstaltung einige Titel von Mitgliedern der „Aufgelesen“-Reihe vorstellen zu lassen, kann aus Zeitgründen leider nicht realisiert werden. Denis Scheck wird pünktlich um 19:30 Uhr anfangen können und den Abend voll ausfüllen.

Alle von Denis Scheck vorgestellten Bücher sind an dem Abend in der Mediathek vorhanden.

Diese Veranstaltung im Rahmen der Literaturtage 2018 wird organisiert in Kooperation von Mediathek Kamp-Lintfort, LesART Kamp-Lintfort e.V. mit der Buchhandlung am Rathaus Kamp-Lintfort. Gefördert durch die Stiftung Sparkasse Duisburg.

Zur Person: Denis Scheck, geboren 1964 in Stuttgart, ist ein deutscher Literaturkritiker. Er arbeitete als literarischer Agent, Radioredakteur, Übersetzer und Herausgeber (u.a. von Michael Chabon, Robert Stone, Harold Brodkey, Ruth Rendell, David Foster Wallace) und studierte Germanistik, Zeitgeschichte und Politikwissenschaft in Tübingen, Düsseldorf und Dallas. Heute ist er freier Kritiker, seit 2003 Moderator des ARD-Literaturmagazins Druckfrisch und der SWR-Sendungen Lesenswert und Kunscht. Für seine Arbeit wurde er vielfach ausgezeichnet: Julius-Campe-Preis 2015, Hildegard-von-Bingen-Preis 2014, Bayerischer Fernsehpreis 2013. Außerdem erhielt er den Sonderpreis zum Hajo-Friedrichs-Preis 2012 und den Deutschen Fernsehpreis 2011. Er ist Autor diverser Sachbücher und erstellt gerade einen 100 Titel umfassenden Kanon der Weltliteratur, der im Wochentakt vom SWR Fernsehen, WDR 5 und der „Literarischen Welt“ publiziert wird.

Info: Termin: 23.11.2018, Beginn: 19:30 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr.
Eintritt inklusiv 1 Getränk: Vorverkauf  9,00 €, Abendkasse 11,00 €.
Vorverkaufsstellen: Mediathek Kamp-Lintfort, Freiherr-vom-Stein-Str. 26 und Buchhandlung am Rathaus, Moerser Str. 239, beide in Kamp-Lintfort.

Lesen mit LesART im September

Die Ehrenamtlichen im Verein LesART haben wieder viele Lesungen und Vorleseangebote für die langen Herbst- und Wintertage vorbereitet.

In dieser Woche sind nun alle ab 5 Jahren zur Mitmachgeschichte „Kommt, wir gehen in den Zoo“ eingeladen. Birgit Kames bietet diese Buch-Erlebnisstunde am Dienstag, 18.09., 16:30 bis 17:30 Uhr an. Weitere folgen monatlich.

Am jeweils dritten Freitag im Monat, also das nächste Mal am 21.09., 16 Uhr, gibt es für die drei- und vierjährigen ein kleines Bilderbuchkino.

Bereits Anfang September lud der Verein zum Start der Reihe „Bücherbabys“ Eltern mit ihren Babys zur Spiel- und Krabbelstunde mit erster Bilderbucherfahrung ein. Das nächste Treffen ist am Montag, 08.10., 15 Uhr. Da die Vorlesepaten Bastel- und Spielaktion vorbereiten, ist stets bei Kinderveranstaltungen stets eine Anmeldung bis zum Vorabend, 18 Uhr, notwendig.

Außerdem werden vom 20.09. bis 10.10. täglich zwei erste oder zweite Schuljahre die Mediathek besuchen. Dabei lesen Vorlesepaten ein Abenteuer in der Bibliothek vor.

Auch für Erwachsene gibt es regelmäßig etwas zu erleben: Literaturliebhaber treffen sich zum offenen Lesezirkel „Kaffee wie Buch“ am Donnerstag, 20.09., ab 15 Uhr in der Leselounge an der Terrasse in der Mediathek.

Bei der Aktionsmeile „Aktiv-Älter-Werden“ am 06.10.2018, von 12 bis 16 Uhr im Josef-Jürgens-Haus sind Neugierige unter anderem zum Blind-Date mit dem Buch eingeladen. Wer sich bei LesART engagieren möchte, kommt einfach dort vorbei oder zum nächsten Treffen am 09.10., 19:30 Uhr in die Mediathek.

Kontakt: Mediathek Kamp-Lintfort, Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr: 14:30-18 Uhr, Di, Do, Sa: 10-13 Uhr; Telefon-Nr.: 02842/92795-0, E-Mail: mediathek@kamp-lintfort.de

Weinlese: Literarisch-musikalische Lebenshilfe in der Mediathek

Der Verein LesART Kamp-Lintfort e.V. lädt mit dem Weinmarkt Wörpel aus Kamp-Lintfort am Freitag, 14. September 2018 um 19.30 Uhr zur Weinlese in der Mediathek, Freiherr-vom-Stein-Straße 26.
Diesmal gibt es eine garantiert wirksame literarisch-musikalische Lebenshilfe von Peter Bochynek und den Down-Town-Three: Geistreiche Texte, Chansons und Dialoge verbinden sich mit swingenden Jazzimprovisationen zu einem abwechslungsreichen Kabarettprogramm.
Ein buntes Potpourri an Themen, angefangen von Rentnern, die keine Zeit haben, über die Hetze des Alltags und Unzufriedenheit bis hin zum Frühling und Umweltkatastrophen, werden dargeboten. Natürlich wird auch den Damen der Schöpfung ein Teil des Programms gewidmet.
So unterschiedlich wie die Richtungen der Texte, so verschieden sind auch die Autoren und Lyriker, aus deren Feder sie stammen. Natürlich dürfen große Namen wie Heinz Erhardt, Erich Kästner, Georg Kreisler und Joachim Ringelnatz nicht fehlen. Garanten für einen erfolgreichen Abend sind auch die musikalischen Ratgeber George Gershwin, Cole Porter, Duke Ellington und weitere „Kings of Swing“.
Abwechslungsreich gibt es mal nur Musik, mal nur Texte und auch mal eine gelungene Mischung von beidem zu hören. Dieses bunte Potpourri sowie allen voran die Leidenschaft, mit der Peter Bochynek rezitiert und das Trio „Down-Town- Three“ rund um Werner Geck spielt, sorgt für einen äußerst kurzweiligen Abend. Literarisch-musikalische Lebenshilfe leistet Peter Bochynek, hier mit Werner Geck am Piano und Leonard Jones am Kontrabass.
Mit der Reihe „Weinlese“ ist ein literarischer Abend mit Weingenuss und literarischem Begleitprogramm benannt, welcher zweimal im Jahr stattfindet. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf im Wein-Markt Wörpel, Moerser Str. 152 und in der Mediathek Kamp-Lintfort zum Preis von 7 Euro, an der Abendkasse kostet der Eintritt 9 Euro. Im Eintritt ist ein Glas Wein enthalten.
[osm_map_v3 map_center=“51.5036,6.5456″ zoom=“16″ width=“100%“ height=“450″ post_markers=“1″ control=“fullscreen,scaleline,mouseposition“]