Beim „Märchenwald“ der 2. Krimi-Nacht war’s schaurig schön.

Zum 2. Mal gab es in der Reihe FEIERABEND, die LesART, Mediathek und Bistro26 mit Unterstützung von „Neustart Kultur“ in diesem Herbst anbieten, eine Krimi-Lesung. Martin Krist las aus seinem Thriller „Märchenwald“. Der in Kevelaer als Marcel Feige geborene Autor erschuf mit seiner Stimme ein lebhaftes Rollenspiel zwischen den Akteuren des Romans. Da sprang in den Köpfen des Publikums das eigene Kopfkino an. Es wurde ein überaus unterhaltener Abend.

Klara Helmes, Journalistin der NRZ, hat diesen Abend sehr treffend in ihrem Bericht vom 07.10.2021 eingefangen: https://www.nrz.de/staedte/moers-und-umland/kamp-lintfort-so-schaurig-schoen-ist-die-kriminacht-id233519373.html

Lesung und Ausstellungseröffnung „Meerestiere“

Heute haben wir Autorenlesung und Ausstellungseröffnung zugleich! Iris Antonia Kogler liest heute Abend aus Ihrem Buch „Meerestiere“, welches zugleich Vorlage für die Motive der Fotogruppe „Fotokunst Niederrhein“ war. Die Ausstellung kann noch bis zum 23. Oktober in der Mediathek besichtigt werden.

Lesung und Ausstellungseröffnung zum Buch „Meerestiere“

Am 29.09.21 um 18:30 Uhr noch nichts vor? 🧐 Ab dem 29.09 könnt Ihr nämlich in der Mediathek eine Ausstellung inspiriert von dem Buch „Meerestiere“ von Iris Antonia Kogler besichtigen. Die Fotogruppe „Fotokunst Niederrhein“ hat hierfür 20 Bilder vorbereitet. Passend zur Ausstellungseröffnung gibt es dann auch eine Feierabend Lesung der Autorin. Der Eintritt inklusive Imbiss kostet 8,00€. Karten gibt es nur im Vorverkauf bei uns in der Mediathek oder in der Buchhandlung am Rathaus. Wir freuen uns auf euch!🤗

Graffiti-Projekt

Seit gestern haben wir eine wunderschöne Aussicht! In Kooperation mit ka-LIBER und Kulturbüro gab es gestern ein tolles Graffiti-Projekt zum Thema Lieblingsbuch auf der Rückseite der Mediathek. Einige der 147 kleinen und großen Künstlerinnen ließen es sich nicht nehmen den professionellen Sprayern zuzuschauen und auch selbst mal ein paar Motive zu sprühen. Alle Schülerinnen, die am Malwettbewerb teilgenommen haben, können sich noch bis zum Beginn der Herbstferien ihre Urkunden und Buchgutscheine in der Mediathek abholen! Danke an alle Beteiligten 👏

LesART sucht engagiert neue Ehrenamtliche

Aktionsmeile 2021 „Gut versorgt-engagiert vor Ort“
Engagiert waren die Vorleserinnen von LesART Kamp-Lintfort e.V. heute dabei. Ein liebevoll dekoriertes Info-Zelt und jede Menge Vorlesezeit lockten viele Besucher. Hier liest Veronika Hoffmann mit dem Kamishibai eine Geschichte für Erwachsene vor. Die wollen wissen, wie das hölzerne Bilderbuchkino funktioniert. Wer mitmachen möchte, kommt am besten am 21.09., 18 Uhr zum Vorlesetreff in die Mediathek

LesART auf der Ehrenamtsbörse 2021

Mediathek stellt 147 eingesendete Bilder zum Graffiti-Projekt aus

147 tolle Bilder zum Thema „Lieblingsbuch“ wurden bei ka-LIBER eingesendet. Alle sind nun in der Mediathek zu sehen! Am Samstag ab 10 Uhr findet das Graffiti-Projekt hinter der Mediathek statt. Einige eurer Motive wurden dafür ausgewählt. Alle Teilnehmer*innen sind eingeladen dabei zu sein. Es gibt Urkunden und Mitmach-Aktionen für alle!

Graffiti-Projekt an der Mediathek

Mitmach-Aktion von Kulturbüro, Ka-Liber und Mediathek

Am 4. September von 10-13 Uhr findet ein Graffiti-Projekt an der Rückseite der Mediathek statt. Im Frühjahr hatte das Kulturbüro der Stadt Kamp-Lintfort in Kooperation mit dem Ka-Liber und der Mediathek eine Mal-Aktion zum Thema Lieblingsbuch gestartet. Alle Kamp-Lintforter Schulen wurden aufgerufen, an der Aktion teilzunehmen. 147 Bilder sind insgesamt eingegangen, beteiligt haben sich sogar ganze Schulklassen. Aus den schönsten Motiven gestaltet der Sprayer Felix Bowski nun die Rückwände der Garagen im hinteren Bereich der Mediathek. Alle Schülerinnen und Schüler, die sich an der Mal-Aktion beteiligt haben, sind am 04.09.21 ab 10 Uhr herzlich eingeladen. Das Ka-Liber hat sich um Spray-Wände gekümmert, an denen die Kinder die Graffiti-Kunst selbst ausprobieren können. Außerdem erhalten alle Kinder, die sich an der Malaktion beteiligt haben, eine Urkunde sowie einen Buchgutschein, den sie an dem Tag in der Mediathek abholen können. Eine spätere Abholung der Präsente ist bis zum Anfang der Herbstferien in der Mediathek während der Öffnungszeiten möglich. Alle 147 eingesendeten Bilder werden außerdem vom 04.09. – 28.09.21 im Kinderbereich der Mediathek ausgestellt.

„Die Stunde der Wut“ – Horst Eckert liest in der Mediathek

Eine gemeinsame Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Feierabend“ vom Verein LesART, der Mediathek Kamp-Lintfort und dem Bistro 26.

Mit seinem neuen Roman „Die Stunde der Wut“ präsentiert der Düsseldorfer Autor Horst Eckert (Autorenfoto: © Kathie Wewer) einen rasanten Politthriller voller aktueller Bezüge. Es geht um Wohnungsspekulation und um die Kluft zwischen Arm und Reich. Eckert beleuchtet die Dünnhäutigkeit einer zutiefst gespaltenen Gesellschaft, in der Hass jederzeit in Gewalt umschlagen kann. Am Beginn steht der Mord an der Tochter eines Psychiaters. Hauptkommissar Vincent Veih stößt bei seinen Ermittlungen auf einen Sumpf aus Gier und Korruption, der bis in die eigene Behörde reicht. Seine Chefin, Kriminalrätin Melia Adan, untersucht derweil das Verschwinden einer Beamtin des Innenministeriums. Dabei kreuzen sie den Weg eines milliardenschweren Immobilienhais, dem jedes Mittel recht ist, um sein Imperium zu vergrößern. Bald haben sie es mit mächtigen Feinden zu tun.

Horst Eckert gilt als der „Großmeister des deutschsprachigen Politthrillers“ (hr2). Er wurde 1959 in Weiden/Oberpfalz geboren und lebt seit vielen Jahren in Düsseldorf. Nach dem Studium der Politikwissenschaften arbeitete er fünfzehn Jahre als Fernsehjournalist, u.a. für die «Tagesschau». 1995 erschien sein Debüt «Annas Erbe». Seine Romane wurden unter anderem mit dem Marlowe-Preis und dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet und ins Französische, Niederländische und Tschechische übersetzt.

Karten für die Lesung am 25. August gibt es nur im Vorverkauf für 8 Euro in der Mediathek und in der Buchhandlung am Rathaus. Im Eintrittspreis inbegriffen ist ein kleiner Imbiss vom Bistro 26. Beginn ist um 19 Uhr. Falls die Pandemielage es erfordert, findet die Veranstaltung als Online-Lesung statt.

Online-Vortrag zum Thema Cybermobbing

Gemeinsam mit dem Georg-Forster-Gymnasium und der UNESCO-Schule bieten wir am 15. Juni um 19.30 Uhr einen Online-Vortrag von Dr. Marco Fileccia zum Thema Cybermobbing an. Die Teilnahme ist kostenlos.
Weitere Infos findet ihr hier:
https://www.kamp-lintfort.de/de/veranstaltungen/die-dunkle-seite-der-displays-cyber-mobbing/