Endspurt im Sommerleseclub

Wir vom Team der Mediathek sind super zufrieden mit den Anmeldezahlen zum SommerLeseClub 2020. Es gab über 60 Anmeldungen, und das trotz fehlender Schulbesuche im Vorfeld. Nun möchten wir an die Abgabe der Logbücher bis zum 11.08.2020 erinnern. In diesem Jahr gibt es zusätzlich die Möglichkeit einen Schuhkarton zum Thema des Lieblingsbuches zu basteln. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Alle Kartons werden nach den Ferien in der Mediathek ausgestellt. Abgabetermin ist auch hier der 11.08.2020.

Eine Abschlussparty wie in vergangenen Jahren kann in diesem Jahr wegen des Infektionsschutzes leider nicht stattfinden. Dafür erhält jeder Teilnehmer mit mindestens 3 Stempeln im Logbuch eine Urkunde und ein Überraschungspaket.

Sommerleseclub-Veranstaltungen mit kleinerer Teilnehmerzahl können erfreulicherweise dennoch angeboten werden. Freie Plätze gibt es noch am 06.08.2020 beim Erzähltheater Kamishibai für Kinder ab 3 Jahren um 10 Uhr und beim Live-Hörspiel für Kinder ab 10 Jahren um 16 Uhr. Am 07.08.2020 gibt es für Kinder ab 7 Jahren die Möglichkeit Sandbilder zu basteln. Eine Anmeldung spätestens am Vortag ist erforderlich.

Hier findet ihr alle Veranstaltungen: https://www.kamp-lintfort.de/de/inhalt/mediathek-kamp-lintfort-termine/

Kamishibai, Basteln, Vorlesen, Sommerleseclub, Feierabend – Es läuft wieder!

Mit dem „Corona-Lockdown“ wurden im März auch alle Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt. Jetzt starten wir mit den ersten kleinen Veranstaltungen im Rahmen des Sommerleseclubs. Gerade wird mit dem Kamishibai 5 Kindern vorgelesen, natürlich mit Abstand und Maske. Wenn es mehr Teilnehmer sind, als mit Abstandsregeln im Raum untergebracht werden können, kann das Ganze auf der Leseterrasse stattfinden.

Auch für Erwachsene ist das erste Angebot in Sicht: Die Mediathek lädt am 26.08.2020 ab 18.30 Uhr zu einer Fortführung der beliebten Veranstaltungsreihe „Feierabend“ ein. An diesem Abend wird Hinrich Kley-Olsen aus dem Buch „Die Kunst des Älterwerdens“ von Benediktinerpater Anselm Grün lesen. Dort geht es unter anderem um die Herausforderungen und zugleich Chancen des Alters. Hinrich Kley-Olsen ist Referent für Erwachsenenbildung im Neuen Evangelischen Forum im Kirchenkreis Moers und zudem Leiter der Begegnungsstätte Haus am Schwanenring in Moers-Hülsdonk. Zu seinen Hobbys gehören das Vorlesen und Rezitieren.

Die Veranstaltung wird bei gutem Wetter auf der Leseterrasse der Mediathek stattfinden. Bei schlechtem Wetter wird in die Mediathek ausgewichen. Das Bistro 26 sorgt wieder für einen kleinen Imbiss. Mit Rücksicht auf die gebotenen Abstandsregeln wird es nur eine begrenzte Zahl an Eintrittskarten geben. Die Karten gibt es zum Preis von 8 Euro im Vorverkauf in der Mediathek, im Bistro26 und in der Buchhandlung am Rathaus. Einlass und Beginn ist um 18:30 Uhr.

Alle Veranstaltungen sind auf der Homepage der Stadt Kamp-Lintfort zu finden unter diesem Link: https://www.kamp-lintfort.de/de/inhalt/mediathek-kamp-lintfort-termine/

Buchspenden für den Sommerleseclub gesucht


Die Mediathek Kamp-Lintfort wird auch in diesem Jahr den Sommerleseclub anbieten können. Dank der Unterstützung von Stadtwerken und LesART gibt es für die teilnehmenden Kinder wieder viele spannende Geschichten zu entdecken. Da in diesem Jahr jedoch mancher Urlaub ausfallen muss, rechnet die Mediathek mit besonders vielen Teilnehmern. Daher sind weitere Buchspenden für den Sommerleseclub gerne gesehen. Die Buchhandlung am Rathaus, Moerser Straße 239 in Kamp-Lintfort hat einige Titel zusammengestellt, die dort erworben und der Mediathek gespendet werden können. Anmeldestart für den Sommerleseclub wird der 22. Juni 2020 sein.

In 4 Wochen startet der Sommerleseclub

Ab dem 22. Juni könnt Ihr Euch wieder zum SommerLeseClub anmelden!

Seit 2019 heißt es: Alles neu beim Sommerleseclub! Mehr über das neue, digitale und kreative Konzept erfährst du hier.

Mehr erfahren über das Team-Logbuch und die Kreativbausteine kannst du auf unseren Seiten zum SommerLeseClub 2019 . Löse allein oder mit deinem Team spannende Aufgaben im Logbuch. Hier erfährst du, wo du dich anmelden kannst.

Oskarverleihung und Spieleparty zum Abschluss des Sommerleseclubs 2019

Ein Sommer voller Geschichten und Abenteuer endete am Freitag, 06.09.2019, um 17.30 Uhr mit einer XXL-Party in der Mediathek. Der Sommerleseclub war in diesem Jahr zum ersten Mal für alle Generationen geöffnet und so feierten rund 100 Kinder, Jugendliche und Erwachsene gemeinsam mit Kulturdezernent Dr. Christoph Müllmann und den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern das Ende der erfolgreichen Leseaktion.

Insgesamt gab es für den Sommerleseclub in Kamp-Lintfort 84 Anmeldungen – der jüngste Teilnehmer war vier Jahre alt, der älteste über 60. Es wurden in diesem Jahr 18 Teams gebildet. In jedem Team musste wenigstens jeder drei Bücher gelesen oder gehört oder zwei Bücher und eine Veranstaltung des Sommerleseclubs besucht haben, um für die Urkunde oder einen Oskar nominiert zu werden. Zusammen haben alle Teilnehmer 604 Bücher gelesen.

Kulturdezernent Dr. Christoph Müllmann bedankte sich in Namen von Mediathek und LesArt besonders bei den 15 ehrenamtlichen Helferinnen: „Ohne Ihr Engagement wäre der Club nicht so erfolgreich gewesen.“ Besonderen Dank sprach er Ulla Kosters und Birgit Kames aus, die – ebenfalls ehrenamtlich – eine 10-teilige Kreativwerkstatt durchgeführt haben. Es wurde darin gespielt, gebastelt, fotografiert und gemalt. Am späten Abend, nach Hotdog, Kuchen und Muffins, erhielten die Gäste endlich die Urkunden von Alexandra Pelzer, die den Sommerleseclub im Team der Mediathek Kamp-Lintfort betreute. Oskarverleihungen für die meisten gelesenen Bücher, dem schönsten Leseplatz und dem einfallsreichsten Foto eines Lieblingsbuches rundeten die Veranstaltung ab.

Möglich war der Sommerleseclub nur durch die Sponsoren: Die Stadtwerke Kamp-Lintfort hatten für die kreativen Aktionen Sofortbild-Kamera und Paravents gestiftet. Das Ministerium für Kultur und Wissenschaften des Landes Nordrhein-Westfalen förderte die Anschaffung neuer Kinderbücher. Das Kultursekretariat Gütersloh organisierte die gesamte Werbung und lieferte die Logbücher, Lesezeichen, Anmeldeflyer und natürlich die Idee, den Club neu zu gestalten.

Einen Blick in die Statistik und einen Rückblick in Bildern haben wir auf der Seite:   Sommerleseclub 2019  gestellt.

Herrrrr mit den Logbüchern!

Das war ein schöne letzte Veranstaltung im Sommerleseclub. Birgit und Ulla hatten „Die kleine Hexe“ mit den teilnehmenden Kindern als Live-Hörspiel inszeniert.

Und jetzt sind es nur noch 2 Tage, dann ist der aktive Teil vom Sommerleseclub vorbei. Dann bleibt nur noch der Abschied vom Club.  Doch der wird gefeiert! Wir planen hier schon die große Abschlussparty für euch. Es wird eine superstarke XXL-Party, die am Freitag, 6. September ab 17 Uhr steigen soll:  Bei der Mitmachparty bestimmt ihr, was wo dekoriert, wie geschnibbelt und wo getrunken wird. Dr. Müllmann, Kulturdezernent der Stadt und stellvertretend für den Bürgermeister, eröffnet um 17:30 Uhr das Fest. Dann gibt’s  Spiele im XXL-Format, Party-Hits und zum Schluss Urkunden für die Schule. Das Highlight der Abschlussparty und erstmalig durchgeführt, wird die „Oskar-Verleihung“ für die besten Logbücher, die meist gelesenen Bücher und die schönsten Zeichnungen sein.

Bisher haben mehr als 80 Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen bis zum 12. Schuljahrgang und 7 Erwachsene am Sommerleseclub teilgenommen. Von euch allen brauchen wir nun dringend die Leselogbücher. Bringt es bis morgen Abend 18 Uhr vorbei!!! Sonst ist die Chance auf Party und Urkunde vertan. Also her damit.

 

Abschlussparty XXL

Screenshot_2019-08-16-07-43-52Das aus einer Bastelaktion entstandene „Mensch-Ärger-Dich-Nicht XL“ ist seitdem immer in Betrieb. Toll!

Wer mehr solcher XL Spiele spielen möchte, sollte sich schon auf die SommerLeseClub Abschlussparty freuen. 😉

Für Nicht-Teilnehmer des SLC: einige Spiele wird es danach auch für alle geben.

Stadterkunder und Farbspiralen

Im Kulturrucksack mit dem Tablet durch die City von Kamp-Lintfort eine spannende Rallye erleben und Farben entdecken mit Künstlerin Andrea Much

 Die Innenstadt Kamp-Lintfort verändert sich total. Kennt jemand noch die „weißen Riesen“? Die „Bunten Riesen“ sind schon zu Schutthügeln zermahlen, vor der Mediathek stehen Bagger, Kräne und Rüttelmaschinen. Was soll aus dem Rathausplatz wohl werden, wenn die Baustellen abgeräumt sind? Eine Stadtrallye in den Sommerferien bietet 10 bis 14jährigen eine amüsante Möglichkeit, mehr über die Umgestaltung der Stadt zu erfahren. Dabei werden mit dem iPad Fotos in der Stadt gemacht, die als Schnitzeljagd programmiert werden. Dabei können die Teilnehmenden selbst die wichtigsten Stationen erkunden. Angeleitet werden sie von Mediengestalterin Selma Brand. Städtebauliche Informationen gibt es dabei direkt aus dem Planungsbüro der Stadt. Der Workshop, der Teil des Kulturrucksacks ist, findet in der ersten Ferienwoche, vom 15.07. bis 17.07.2019 von 10:30 Uhr bis 15 Uhr statt. Andrea Much, bekannte Künstlerin aus Kamp-Lintfort wird beim zweiten Ferienworkshop vom 29.07. – 01.08.2019 , jeweils von 10 – 15 Uhr, die Farbenwelt erfahrbar machen. Aus Pflanzen und einigen Zutaten werden die Grundfarben Gelb, Rot und Blau erstellt. Dazu liest Helga Krauskopf, Literaturpädagogin und Dialogerin von Sevengardens, eine passende Geschichte, die dann in Farbe getaucht wird. So wird in diesem viertägigen Workshop eine eigen Farbspirale entstehen. Die Ferienworkshops bietet die Mediathek zusammen mit LesART und der Caritas Moers-Xanten für bis zu 12 Teilnehmer von 10 bis 14 Jahren an. Anmeldungen sind über das Holiday-Fun oder in der Mediathek bis spätestens 08.07.2019. (Stadterkunder) und 20.07.2019 (Farbspirale) möglich.

In Kamp-Lintfort 2019

In den Sommerferien: Helfer für den Sommerleseclub gesucht

Sommerleseclub 2019
Sommerleseclub 2019

LesART Kamp-Lintfort unterstützt auch in diesem Jahr den Kamp-Lintforter Sommerleseclub (SLC) mit vielen tatkräftigen Ehrenamtlichen. Sie werden in den Sommerferien für die Clubmitglieder Ansprechpartner in der Mediathek sein. Als „SLC-Scouts“ erwarten sie die Berichte über das Gelesene, regen an, mit den ausliegenden Bastel- und Malutensilien etwas zum Buch ins Leselogbuch einzutragen, schießen Fotos der Leseteams oder richten die Party mit aus.

Noch gibt es aber weiße Flecken im Kalender der Sommerferien. „Es wäre toll, wenn sich noch einige Leute finden, die diese Lücken schließen und an zwei oder drei Tagen in den Sommerferien etwa 1,5 Stunden Zeit in der Mediathek als Helfer dabei wären“, ermuntert Katharina Gebauer, stellvertretende Vorsitzende von LesART. Wer mitmachen will, meldet sich am besten direkt in der Mediathek: Telefon 02842 / 927950 oder mediathek@kamp-lintfort.de

Mehr zum Club und alle Neuerungen in Kamp-Lintfort sind zu finden unter: https://mediathekkamplintfort.wordpress.com/sommerleseclub-2019/