Zweiter Schreibwettbewerb für Viertklässler: Eine Nacht in der Bücherei

Erinnert ihr euch noch? Vor zwei Jahren, im Januar 2020, startete LesART Kamp-Lintfort e.V. den ersten Schreibwettbewerb für Viertklässler. Zum Thema „Kallis Abenteuer auf der LaGa“ hatten sich die Kinder fantastische Geschichten ausgedacht und zu Papier gebracht. Die Resonanz war damals überwältigend. Fast alle Kamp-Lintforter Viertklässler hatten sich beteiligt und beeindruckende, kreative Geschichten geschrieben.
Bericht in der NRZ vom 02.06.2020 , Bericht in der RP vom 17.01.2020

Auch in diesem Jahr 2022 organisiert LesART wieder einen Schreibwettbewerb für alle vierten Klassen in Kamp-Lintfort. Wieder ist es das Ziel, bei Kindern die Lust am Fantasieren zu wecken und die Freude beim Schreiben zu fördern. Aus Anlass des 70jährigen Jubiläums der Stadtbücherei bzw. Mediathek lautet das diesjährige Thema: „Eine Nacht in der Bücherei“. Zur Einstimmung besuchen die 4. Klassen in diesen Wochen die Mediathek. Hier ist bei ihrer Ankunft die Kinderbücherei dunkel. In dieser nächtlichen Atmosphäre können sie besser spüren, wie es sich anfühlt, nachts in einer Bücherei zu sein. Einige fiktive Fotos zeigen, was alles passieren kann. Alle Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen können dann den ganzen folgenden Monat schreiben.

Die Geschichten werden ausschließlich im Unterricht erarbeitet und geschrieben. Unter dem Motto: „Erfinde eine Geschichte und bringe sie zu Papier“ sind der Phantasie der Kinder keine Grenzen gesetzt. Alle Beiträge, die rechtzeitig eingereicht wurden, werden angenommen. Die Rückseite der eingereichten Geschichten soll mit dem Namen der Schule, der Klasse und des Kindes versehen werden. Unter allen eingereichten Geschichten werden die besten Werke ausgewählt. Eine Jury bewertet die Beiträge der Kinder nach Originalität und Kreativität. Rechtschreibung und Grammatik sind dabei nicht ausschlaggebend. Die öffentliche Preisverleihung findet im Rahmen der Jubiläumsfeiern in der Mediathek am 02. Juni 2022 statt. Auch ein Buch mit den Preisträgergeschichten soll wieder herausgegeben werden.

Stichpunkte für eine tolle Story sammeln bei einem Besuch diese Schüler der GS am Pappelsee, TS Montplanetstraße.
weiterlesen…

Online-Vortrag zum Thema Cybermobbing

Gemeinsam mit dem Georg-Forster-Gymnasium und der UNESCO-Schule bieten wir am 15. Juni um 19.30 Uhr einen Online-Vortrag von Dr. Marco Fileccia zum Thema Cybermobbing an. Die Teilnahme ist kostenlos.
Weitere Infos findet ihr hier:
https://www.kamp-lintfort.de/de/veranstaltungen/die-dunkle-seite-der-displays-cyber-mobbing/

Heute ist der Internationale Tag der Mathematik

Für die einen ist es Magie, für die anderen notwendiges Übel. Was auch immer davon auf euch zutrifft, ab morgen 14.30 Uhr könnt ihr wieder selbst in unseren Regalen nach Zahlen und Formeln stöbern! Wir freuen uns schon 😀

Wir sind Bildungspartner!

Und das schon seit vielen Jahren 😊 Vor kurzem haben wir auch eine entsprechende Plakette erhalten! Seit 2005 nehmen wir gemeinsam mit den Kamp-Lintforter Schulen am landesweiten Projekt „Bildungspartner NRW“ teil. Wir hoffen, dass es bald wieder mit Klassenführungen, Autorenbegegnungen u.v.m. weitergehen kann!

Schüler treffen Autoren in der Mediathek

Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis ermöglicht vom Land geförderte Autorenbegegnungen

Auch in diesem Herbst geht es für Schüler in der Mediathek wieder literarisch zu. Die Begegnung und der Austausch mit Autoren wirkt sich sehr lesefördernd aus und ist ein prägendes Erlebnis während der Schulzeit. In diesem Jahr kommen vier Autoren nach Kamp-Lintfort. Los geht es am 01. Oktober mit Tilman Röhrig. Der bekannte Autor schreibt spannende und gut recherchierte historische Romane. Für 8.-Klässler wird er aus seinem Werk „Thomas Bericht“ lesen. Weiter geht es für 6.-Klässler am 02. November mit Andrea Rings. Am 16. November kommt Daniel Bleckmann und am 30. November wird Manfred Theisen zu Gast sein.

Daniel Bleckmann kkommt am 16.11.2020 und liest für Schüler der UNESCO-Ges
Manfred Theisen liest für die Schüler der Europaschule am 30.11.2020

Alle Lesungen finden in Kooperation mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis NRW e.V. statt. In der Autorendatenbank auf der Homepae dort finden sich auch weitere Informationen zu den Schriftstellern, die nach Kamp-Lintfort kommen.
Link Autorendatenbank: http://www.boedecker-kreis-nrw.de/autorendatenbank

Die Lesungen werden vom Ministerium für Kultur und Wissenschaften NRW gefördert. Bedingt durch die Auflagen zum Schutz gegen die Corona-Pandemie sind in diesem Jahr alle Autorenbegegnungen geschlossene Veranstaltungen.

(Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 28.09.2020, www.kamp-lintfort.de)

Andrea Rings kommt am 02.11.2020 in die Mediathek
Tilman Röhrig liest für Schüler am 01.10.2020 in der Mediathek und kommt zur Abendlesung am 21.01.2021 in das Diesterwegforum

Pressreader und Online-Bezahlung ab sofort

Mediathek erweitert Online-Service:

Ab Oktober erweitert die Mediathek ihre digitalen Angebote. Mit Nummer des Mediathek-Ausweises und entsprechendem Kennwort stehen über „Pressreader“ ab sofort rund 7.000 digitale in- und ausländische Zeitungen und Zeitschriften zur Auswahl. Dieses Angebot ermöglicht rund um die Uhr das Lesen tagesaktueller Zeitungen und Zeitschriften aus 150 Ländern in über 60 Sprachen. Enthalten sind z.B. regionale Zeitungen wie die „Rheinische Post“, aber auch überregionale und internationale Publikationen. Für Mobilgeräte gibt es die Pressreader-App, in der komfortabel gesucht, heruntergeladen und gelesen werden kann. Neben einer individuell einstellbaren Schriftgröße gibt es auch eine Vorlesefunktion. Der Pressreader kann sowohl in der Mediathek als auch Zuhause oder unterwegs genutzt werden. Das Team der Mediathek hält neben einem Info-Flyer auch ein Online-Tutorial auf Youtube sowie ein iPad für die Nutzung vor Ort bereit. Weitere Informationen unter: www.kamp-lintfort.de/mediathek .

Bei youtube gibt es einen kleinen Erklärfilm: https://www.youtube-nocookie.com/embed/SKOIyGFdlfU

Hier geht es direkt zu Pressreaderl

Als weiteren neuen Service bietet die Mediathek ab sofort E-Payment an. Über das Benutzerkonto des Online-Katalogs gibt es nun die Möglichkeit, ausstehende Gebühren bequem über gängige Zahlsysteme wie Paydirekt, Lastschrift oder Kreditkarte zu begleichen. Fragen beantwortet das Team der Mediathek gerne zu den Öffnungszeiten unter 02842/927950 oder unter mediathek@kamp-lintfort.de

Mit der LaGa 2020-App die Landesgartenschau Kamp-Lintfort erkunden

Rechtzeitig vor dem langen Vatertagswochenende hat die LaGa- GmbH eine App herausgegeben mit der die Parks und deren Attraktionen erforscht werden können. Das ist gerade für Familien eine gute Gelegenheit mit dem Ausflug die digitale Kompetenz der Kinder zu fördern. Die App gibt es für Android-Smartphones und iPhone bzw. IPAD .

Mehr dazu auf der Internetseite https://www.kamp-lintfort2020.de/landesgartenschau/aktuelles-2/details/182

Bude frei für Schulanfänger und Erstleser

Die 2b der Ebertschule Kamp-Lintfort besucht die Mediathek

Seit einigen Jahren kommen von Mitte September bis zu den Herbstferien die Schulanfänger aller Kamp-Lintforter Grundschulen um das „Haus der Geschichten“ kennen zu lernen.  Denn was bewegt Kinder, wenn sie Lesen lernen sollen, dies auch zu üben? Das spannende Leseerlebnis, dass sie selbstständig erfahren können. Und hier in der Kinderbücherei der Mediathek gibt es so viele davon zu entdecken. Mit dabei ist immer eine Vorlesepatin, die den Kindern das Buch „Pippilothek“ am Kamishibai vorliest und unsere Pädagogin Birgit, die das gesamte Konzept erstellt hat und die Kinder in die Grundregeln der Bibliotheksbenutzung einführt.

Bei der letzten Bildungspartnerkonferenz mit den Grundschulen zum Schuljahresanfang baten die Vertreterinnen der Schulen darum, das Angebot auf die Zweitklässler zu erweitern. Denn den meisten Kindern tut ein Wiederholungsbesuch im Alter, wo sie schon etwas lesen können, gut. Da unsere Pädagogin Birgit bereit war, noch ein paar Stunden mehr zu übernehmen, konnten wir dem Wunsch nachkommen. Und so besuchen nun 28 Klassen die Mediathek. Das Konzept kommt gut an: Viele Eltern kommen mit den Kindern wieder und lassen ihnen die erste eigene Karte ausstellen.