Die Vorlesegruppe sucht Verstärkung

Haben Sie drei Stunden Zeit für’s Ehrenamt in der Woche? Die Gruppe der Vorlesepaten, die sich immer am 2. Dienstag im Monat in der Stadtbücherei
Kamp-Lintfort trifft, braucht Verstärkung.  Mit dem neuen Schuljahr starten die vielfältigen Leseaktionen. Gesucht werden Ehrenamtliche, die Spaß
daran haben, in Schulen und Kindergärten der Stadt vorzulesen. In der Welt der
Medienvielfalt sind der Umgang mit dem Buch und das Lesen von Geschichten der
Schlüssel zu allen anderen Kulturtechniken. Geschichten, die in Büchern erzählt werden, faszinieren alle Kleinen und lassen in den Köpfen Bilder entstehen. Wer seine Fantasie früh entwickelt, kann später leichter lange Erzählungen verstehen und wird gerne selbst ein Buch in die Hand nehmen.

Doch viele Kinder leben in einem Umfeld, in dem Lesen und Vorlesen nicht selbstverständlich sind. Kinder aus Flüchtlingsfamilien können über das Buch und die Geschichte leichter in den Kontakt zur deutschen Sprache gelangen.

Der Verein LesART koordiniert die Nachfragen zu den Einrichtungen. Am 10. September findet ein Einstiegskurs in Vorlesen und Erzählen von Märchen für Kinder statt. Siehe hier: http://heute-schon-gelesen.de/es-war-einmal/
Alle, die neugierig sind und Lust haben, mit vorzulesen, sind herzlich dazu und zum
nächsten Treffen am 13. September, ab 19.30 Uhr, in die Stadtbücherei, Am Rathaus in
Kamp-Lintfort eingeladen. Anfragen bitte per E-Mail an info@heute-schon-gelesen.de

Viele Spenden für den guten Zweck erhalten

Vielen Dank! In den letzten 14 Tagen haben wir viele Buchspenden erhalten. Das Lager ist bis oben hin gefüllt.  Weitere Spenden können nicht mehr angenommen werden.

Der nächste Flohmarkt am 18. Juni wird gut bestückt sein. Alle Bücherfreunde sind an diesem Samstag zur Schnäppchenjagd in die  Stadtbücherei von 10 -13 Uhr eingeladen. Dort gibt es dann wieder Lesefutter zum Preis von 1,50 Euro je Kilo. 

 

Spannend vorlesen – fesselnd vortragen? Kein Problem!

Daher folgt jetzt eine Absage! Für Samstag, 12.03., ab 13:30 Uhr war in der Stadtbücherei das Seminar „Vorlese- und Vortragstechnik“ mit Manuela Hantschel geplant.
Bei nur vier Anmeldungen mussten LesART und Neues Evangelisches Forum Moers jetzt endgültig absagen. Aber das ist ja auch ein gutes Zeichen: Alle fühlen sich gut geschult für den wichtigen Dienst als Vorlesepatin.
Gerne aber sammeln wir heute abend beim Vorlesetreff Ideen für weitere Seminare im Herbst, welche LesART mit dem evangelischen Forum organisieren kann.

Literarisches Menü mit Katja Stockhausen und Tim Isfort

Am 29. Januar fand das diesjährige literarische Menü im Restaurant Klosterpforte statt. Zum Drei-Gänge-Menü las Katja Stockhausen Skurriles aus dem alltäglichen Wahnsinn , Tim Isfort vertonte das Gelesene dann umgehend in jazzige Cello-Klänge.

Es war ein toller Abend. Danke. Hier auch eine schöne Berichterstattung aus der NRZ / WAZ vom 01.02.2016

160201 NRZStockhausenIsfort

 

Lesen soll anstecken

Jugendbücher interessant vorstellen

Jugendliche lassen sich von der Leselust gerne anstecken, wenn Bücher interessant und packend vorgestellt werden. Aber wie erreicht man Jugendliche und begeistert sie für das Medium Buch? LesART Kamp-Lintfort e.V. stellt sich diese Frage immer dann, wenn es darum geht, Schülerinnen und Schüler für ein Leseprojekt zu gewinnen. Auch viele Lehrer kennen das Problem. Deshalb bietet der Verein in Zusammenarbeit mit dem Neuen evangelischen Forum einen Workshop in der Stadtbücherei Kamp-Lintfort an. Am Samstag, 05.09., 13.30 – 17 Uhr, stellt Andrea Weitkamp, Theaterpädagogin und Bildungsreferentin bei Jugendstil-NRW .de erprobte Konzepte für Jugendliche vor. Dabei sollen Erfahrungen ausgetauscht und neue Ideen für die eignen Unterrichtsmodelle entwickelt werden. Die Teilnahme kostet 35,00 Euro, für Vorlesepaten in Kamp-Lintfort trägt der Verein LesART die Kosten.

Anmeldungen an das Neue Ev. Forum, Tel. 02841/100135 oder per E-Mail: neuesevforum@kirche-moers.de

 

 

Heute wird wieder „aufgelesen“

Buchfreunde laden wieder zum literarischen Salon in die Stadtbücherei ein.

Die Buchmesse in Leipzig war gerade, einige Buchtipps bringen die Teilnehmer von dort mit. Aber unter dem Titel „Aufgelesen“ stellen Mitglieder und Freunde des Vereins nicht nur Neuerscheinungen und  auch Klassiker vor, auch Bücher, die trotz hervorragender Kritiken das Lesen nicht wert waren, werden vorgestellt.  In einem gemütlichen Ambiente und auf gewohnt launische Art und Weise werden Geschichten verrissen oder gelobt sowie Autoren vorgestellt. Natürlich besteht die Gelegenheit zu Diskussionen und persönlichen Gesprächen. Der Eintritt zu „Aufgelesen“ kostet zwei Euro. Karten gibt es nur an der Abendkasse. Neue Interessenten sind herzlich willkommen.

aufgelesen
Weitere Informationen gibt es auch in der Stadtbücherei.

Stimme von Fuß bis Kopf

Zum nächsten Vorlesetreff am 14. Oktober hat LesART  einen kleinen Workshop vorbereitet. Die Atemtherapeutin Astrid Klancisar bietet an, von 19:45 bis 21:15 Uhr  „seinen Körper als Resonanzraum und Basis stimmlicher und persönlicher Entwicklung“ zu erfahren.

Wenn Sie viel und laut sprechen müssen und dies zunehmend anstrengend wird, dann ist es Zeit, die strapazierte Kehle zu entlasten. Selbst wenn die Stimmorgane überfordert sind, ist vielleicht Ihr körperliches Potential für die Stimme längst nicht genutzt.

Atem-Tonus-Ton ist ein ganzheitlicher Weg, die Stimme zu entfalten. Die Orientierung basiert auf Empfinden und Spüren der innerlich ablaufenden Bewegungen. Der Entdeckung der eigenen Kräfte, Körperräume, klanglichen Färbungen und inneren Regungen widmen wir im Workshop unsere Aufmerksamkeit.

Finden Sie heraus, wie Sie der eigenen Wertschätzung, getragen von Körper und Seele, eine unverkennbare Stimme geben. Ihre Stimme.“

Inhalte

  • Wie nehme ich meine Stimme wahr, die Stimmung des Inneren
  • Was ist Tonus
  • Den Körper als Klangraum erfahren
  • Die Atembewegung spüren und als wichtige Kraft erkennen
  • Die Widerstandskraft als Unterstützung für die Stimme entdecken und verstehen
  • Freude am Selbstausdruck gewinnen

Tragen Sie bitte bequeme Kleidung (keine Jeans)

Gäste sind herzlich willkommen, sollten sich aber vorher telefonisch in der Stadtbücherei anmelden: 02842/912385

Nur noch wenige Eintrittskarten:

Nur noch wenige Eintrittskarten:

Fabelhafte Tiergedichte mit dem Theater Mimento

Kamp-Lintfort. Jetzt noch schnell Restkarten sichern: Auf Einladung des Vereins LesART und des Wein-Markt Wörpel präsentiert das Düsseldorfer Theater Mimento am 19. September 2014 ab 19.30 Uhr in der Stadtbücherei Kamp-Lintfort das neue Programm „Mein lieber Schwan – fabelhafte Tiergedichte. Dabei handelt es sich um eine Reise durch die Zoologie, ein animalisches Spektrum zwischen Feuchtgebieten und luftigen Sphären, um tierische Dichtkunst von Erhardt, Morgenstern, Busch, Ringelnatz, Heine, Gernhardt, Thurber und vielen anderen mehr, bei der man amüsiert auch zu menschlichen Erkenntnissen gelangt. Und das gute Glas Wein gehört bei diesen Lesungen und Rezitationen selbstverständlich mit dazu.

Zur Weinlese mit dem Theater Mimento gibt es nur noch wenige Restkarten im Wein-Markt Wörpel und in der Stadtbücherei Kamp-Lintfort zum Preis von 7 Euro. An der Abendkasse kostet der Eintritt 9 Euro. Im Eintritt ist ein Glas Wein enthalten.

Das war der Sommerleseclub 2014

Der Sommerleseclub 2014 ist vorbei. Schade, denn es hat wieder viel Spaß gemacht,
den jugendlichen Leserinnen und Lesern, den ehrenamtlichen Helfern über LesART Kamp-Lintfort e.V. und uns im Team der Stadtbücherei.

Im Touchpult der Q-Thek findet ihr die Fotos von der Abschlussparty offline. SLC Party als 3dWall

Für alle Interessierten – die erfolgreichen Zahlen des SLC 2014:

  • 120 Schüler und Schülerinnen haben sich angemeldet.
  • 66 Schüler haben erfolgreich teilgenommen, das heißt sie haben mindestens 3 Bücher in den Ferien gelesen.
  • Schüler aus 8 verschiedenen Schulen haben sich beteiligt.
  • 223 Bücher standen im Clubregal zur Verfügung.
  • 23 Bücher wurden im Rahmen der Aktion „Büchertische für den Sommerleseclub“ gespendet.
  • 1071 Bücher wurden insgesamt von allen Teilnehmern gelesen
  • 693 Bücher wurden ausschließlich nur im Club in den Sommerferien gelesen.
  • Die Bücher mit den meisten Ausleihen und der besten Benotung durch die Schüler  waren:
    • Patrick Wirbeleit: Was zur Hölle?! – Comic Roman
    • Regina Kehn: Das literarische Kaleidoskop
    • Adam Blade:
      • Beast Quest: Rokk – die Felsenfaust
      • Beast Quest: Kryos – der Eiskrieger
      • Beast Quest: Drako – Atem des Zorns
  • 21 Bürgerinnen haben sich Zeit genommen, um die Bücher vorher zu lesen und Fragen zu formulieren, 16 Helferinnen haben in 134 Stunden die Clubmitglieder befragt und bei der Abschlussparty  am Samstag, 30.08. waren fünf davon ganz aktiv bei Aufbau, der Party und beim Abbau dabei. DANKE
  • Viele Geschäfte und Unternehmen aus Kamp-Lintfort haben den SommerLeseClub mit Preisen für die Abschlussparty unterstützt.
Bürobedarf „Kunterbunt“
DM – Drogerie-Markt
Rossmann
<Zentrale (Pressestelle)>
Photo Pöplinghaus (Porst)
Foto Allkauf
Spielerei (Bally)
Buchhandlung am Rathaus
Elefanten Apotheke
Löwen Apotheke
Lintforter Kaufhaus
Stadtwerke Kamp-Lintfort
Hirschapotheke
Sparkasse Duisburg
Klex Mal- und Bastelbedarf