Ein Gedanke zu „Heute ist der Welttag des Schlafes!“

  1. Ein kleines Gedicht zum Welttag des Schlafes:

    SONETT VOM BETT

    Das Bett ist ein herrlicher Ort.
    Wir kuscheln uns hier im Winter,
    Zeugen im Liebesrausch Kinder;
    Hauchen manches zärtliche Wort.

    Im Bett sind Freud und Leid vereint.
    Hier ereilen uns die Träume,
    Suchen die Fantasien Räume;
    Wird manch bitt’re Träne geweint.

    Vom Kindbett geht das Leben aus,
    Das Krankenbett ist uns ein Graus;
    Ins Glück führt uns das Ehebett.

    Im Schlaf vergeht die meiste Zeit,
    Und irgendwann ist es soweit;
    Das Nachtlager wird Sterbebett.

    Rainer Kirmse , Altenburg

    Herzliche Grüße aus Thüringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.