2 Gedanken zu „Bestseller und Leseempfehlung der Woche…“

    1. Liebe Ulla,
      an dieser Stelle im Blog informiert die Mediathek immer kurz, welche neuen Titel über LesART als Leseempfehlung ins Haus gekommen sind. Auf den Seiten http://www.buchhandel.de finden sich die Klappentexte oder auch an anderer Stelle im Internet.
      Hier gibt es im bibliothekarischen Besprechungsdienst übrigens eher eine Ablehnung. „Die junge Perlentaucherin Kiona lebt auf einem paradiesischen Südseeatoll in großer Abgeschiedenheit, bis eines Tages nach einem Sturm ein Segelboot strandet – an Bord ein schwer verletzter, schweigsamer Mann, der sich Erik nennt und allem Anschein nach auf der Flucht ist. Die beiden verlieben sich und verbringen vier glückliche gemeinsame Jahre, bis Erik von einer Yacht voller finsterer Gestalten entführt wird. Zurück bleiben ein Koffer voller Geld und ein Schließfachschlüssel. Auf der Suche nach Erik reist Kiona anschließend um die halbe Welt und entdeckt, dass er in ein von Russland und China gesteuertes Komplott verstrickt ist, das zum Ziel hat, die US-Zentralbank und damit die Weltwirtschaft unter Kontrolle zu bringen … – Marklund hat sich mit ihrer gelungenen Krimiserie um die Journalistin Annika Bengtson (zuletzt ID-A 12/16) einen Namen gemacht. Was sie hier jedoch abliefert, ist eine krude, unglaubwürdige Mischung aus exotischer Liebesgeschichte und blutigem Finanzthriller mit großteils blassen Figuren und zahlreichen belehrenden Passagen, die den Erzählfluss erheblich stören. Muss nicht sein. (ekz-ID Rezension von Uschi Licht)
      Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.