Zum Feierabend Lyrik

Am 13. Juni gibt es in der Reihe „Feierabend“ eine dichterische Lesung.  Zum ersten Mal gastieren die Kamp-Lintforter Poeten des bekannten „Lyrikerkreis Kamp-Lintfort“ in der Mediathek.

Lyrikerkreis bei Facebook

Und es ist die erste Lesung für den Dichterverein so nah an der Sommer-Sonne-Ferienzeit. Aus dem großen Repertoire der Autoren an Geschichten und Gedichten haben sie das ausgesucht, was den Somemr und seine freie udn fröhliche Stimmung ausdrückt. Das vielseitige Programm greift querbeet das Alltägliche auf, lässt die Augen öffnen für die kleinen und unscheinbaren Dinge des Lebens, denen wir oftmals zu wenig Aufmerksamkeit schenken. Dass es dabei mal märchenhaft, mal nachdenklich und kritisch und natürlich auch heiter zu geht, versteht sich fast von selbst.


Die Reihe „FEIERABEND“, die Mediathek und LesART ins Leben gerufen haben bietet zum immer zum Thema des Abends passend einen Imbiss aus dem Bistro26. Diesmal wird ein leichter Imbiss, luftig und trotzdem herzhaft, so wie der Frühsommer am Niederrhein, serviert.  Danach, ab 19 Uhr, tragen Christine Utermöhlen und Gastleser Erich Carl zum kurzweiligen Abend mit ihren Texten, Bildern und Musik bei.

Die Vortragenden des Abends sind:

Christine Utermöhlen – seit 2002 Vorsitzende des Vereins- weist mit Texten und wunderschönen Bildern auf die kleinen Augenblicke, die oftmals nur einen Wimpernschlag dauern. Ihr Anliegen ist, den Augen eben diese Blicke zu gönnen.

Erich Carl – pensionierter Gymnasiallehrer aus Kerken – nutzt seine neue Freiheit zum Reimen und Schreiben. Er trägt Humoresken und Märchenballaden nach der Vorlage der Gebrüder Grimm vor. Gerne unterstützt er den Lyrkerkreis wieder als Gastleser.

Günter Neu – seit über 20 Jahren wohnhaft am schönen Niederrhein und mit Christine Utermöhlen liiert, sorgt ebenso lange bei den Veranstaltungen des Dichtervereins für den guten Ton und die musikalische Untermalung.

Eintrittskarten gibt es nur im Vorverkauf in der Buchhandlung am Rathaus, der Mediathek und im Bistro26 in der Mediathek, Freiherr-vom-Stein-Str. 26 zum Preis von 8 Euro.

 

 

 

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.