Vorlesetag 2017 – Kamp-Lintfort ist dabei

Siebzehn Prominente Kamp-Lintforter und der Verein LesART bieten Vorlesestunden an vielen spannenden Orten der Stadt.

Am 17. November 2017 lesen wieder zahlreiche Bücherfreunde und Prominente aus ihren Lieblingsbüchern vor. Der Vorlesetag gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands: Die Initiatoren DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und laden in diesem Jahr bereits zum 14. Mal zum Bundesweiten Vorlesetag am 17. November ein.

Der Aktionstag folgt der Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen. Im vergangenen Jahr gab es eine neue Rekordbeteiligung: Mehr als 135.000 Vorleserinnen und Vorleser beteiligten sich am Bundesweiten Vorlesetag, darunter viele Prominente aus Politik, Kultur und Medien.

Die Initiatoren haben den Bundesweiten Vorlesetag vor 14 Jahren ins Leben gerufen, damit vor allem Kindern noch mehr vorgelesen wird und möglichst jede und jeder in Deutschland Spaß am Lesen hat.

In Kamp-Lintfort konnten Mediathek und LesART e.V. siebzehn bedeutende Persönlichkeiten in der Stadt gewinnen, einem dritten Schuljahr an ihrem Arbeitsplatz um 9 Uhr vorzulesen. Mit dabei sind in diesem Jahr:

  • Dr. Christoph Müllmann, Kulturdezernent, liest in der Leselounge der Mediathek vor
  • Petra Niemöller, Leiterin des Kulturbüros, liest unterm Lesenetz der Mediathek vor.
  • Michael Rademacher, Feuerwehrhauptwachtmeister, liest in der Feuerwache vor.
  • Thomas Deselaers, Polizeihauptwachtmeister, liest in der Polizeistation vor.
  • Dr. Peter Hahnen, Museumsleiter, liest im Museum Kloster Kamp vor.
  • Andreas Kaudelka, Geschäftsführer der Stadtwerke Kamp-Lintfort, liest im Kundenbüro der Stadtwerke vor.

  • Josef Lübbers, Geschäftsführer St.-Bernhard-Hospital Kamp-Lintfort, liest im Krankenhaus vor.
  • Professor H. Daniel Scheible, Professor Kai Essig und Lehrbeauftragte Andrea da Silva lesen in der Hochschule Rhein-Waal vor.

 

  • Gabi Lehmann liest im Lehrstollen der Fördergemeinschaft Friedrich Heinrich vor.
  • Bernhard Lefarth, Leiter der ASK, liest im Betriebshof der Stadt Kamp-Lintfort vor.
  • Marc Rehbusch, PR-Leiter der Sparkasse Duisburg, liest im Schließfachraum der Sparkasse vor.
  • Rene Schneider, Landtagsabgeordneter, liest im Ratssaal vor.
  • Peter Bollig, Geschäftsführer des AEZ Asdonkshof, liest im Erdgeschoß des Kamins der Müllverbrennung vor.
  • Rainer Brandt, Geschäftsführer der LINEG, liest im Verwaltungsgebäude der LINEG vor.
  • Kerstin Huth, Geschäftsstellenleiterin der Volksbank, liest in der Geschäftsstelle der Volksbank vor.

 

Im Anschluss an die Vorlesung können die Kinder den besonderen Vorleseort unter Anleitung des Vorlesers erkunden.

Außerdem findet am Nachmittag um 16 Uhr eine offene Vorlesestunde für Kinder von drei und vier Jahren in der Mediathek statt. Christine van Straelen liest am Kamishibai das Bilderbuch: Carlo und Kasimir.

Zu allen Lesungen sind Anmeldungen über die Mediathek erforderlich.

Ein Gedanke zu „Vorlesetag 2017 – Kamp-Lintfort ist dabei“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.