15 Klassen Leseanfänger im Haus der Geschichten

Die Stadtbücherei kennen viele Schulanfänger aus den Besuchen mit der Vorschulgruppe ihrer Kindertageseinrichtung.  Nun  sind die Kinder in der Schule und lernen Lesen und Schreiben. Mit diesem Handwerkszeug können sie selbst die  Geschichten und Informationen entdecken, die sich zwischen den Buchdeckeln versteckt haben. Wie sich diese finden lassen, dass erfahren sie beim ersten Besuch in der Stadtbücherei gleich zu Beginn des Schuljahres. Alle Kamp-Lintforter Grundschulen machten in diesem Jahr mit. Bis zu den Herbstferien waren 15 Schulanfänger-Klassen (bzw. von einer Schule  waren es die Zweitklässler) da. Birgit Kames, die als Pädagogische Kraft hier diese Klassen in die Büchereibenutzung einführte, wurde dabei von einer Vorlesepatin unterstützt. Am Kamishibai erzählte sie die Geschichte von der Maus, die den Fuchs in die Bibliothek (Pippilothek)  lockt und ihm dabei nicht nur die Ausleihregeln sondern auch gleich den Sinn vom Lesen können beibringt. Jeden Tag melden sich  nun Eltern mit oder ohne Kinder, um für die Schulanfänger eigene Büchereiausweise zu beantragen.  Wir freuen uns sehr, dass es den Kindern so gut gefiel.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.