Schulgeschichte(n)

Wer kennt sie nicht – die Schule? Jeder hat sie besucht, manche gern, mache ungern. Aber jeder hat seine Erinnerungen an die eigene Schulzeit.

 Und so passiert, was passieren muss, wenn eine Schülerin oder ein Schüler mit Menscheneiner älteren Generation zusammensitzt. Irgendwann wird die Frage gestellt: was macht die Schule? In welcher Klasse bist du denn jetzt? Und wenn noch etwas jüngere Erwachsene dabei sind, dann wird noch gerne gefragt: was nehmt ihr denn jetzt im Unterricht durch?

Fragen, die die Schüler in ihrer Freizeit gar nicht gerne hören, aber höflich beantworten und schon lebt man selbst in den Erinnerungen an die eigene Schulzeit. Anekdoten werden erzählt, an Lehrer und Lehrerinnen erinnert und über Streiche gesprochen. Und immer wieder der Hinweis: „Ach, das kennt ihr ja alles heute nicht mehr. Früher …“

So oder so ähnlich ist es zugegangen, als die Idee zu einer besonderen Lesung geboren wurde.

Wie haben sich die Schulen in Kamp-Lintfort eigentlich entwickelt, welche gibt es heute noch und wie alt ist die älteste Schule? Und welche Geschichten und Anekdoten gibt es zur Schulzeit berühmter Menschen? Dies alles erfahren Sie in einer kurzweiligen Lesung.

Mitglieder vom Verein Niederrhein, Ortsverband Kamp-Lintfort e. V. und von LesArt Kamp-Lintfort e. V. werden Sie mit ernsten und heiteren Geschichte(n) an diesem Abend unterhalten.

Die Lesung „Schulgeschichte(n)“ findet am Dienstag, den 20.10.2015 um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei Kamp-Lintfort statt. Die Eintrittskarten zum Preis von 4,00 Euro gibt es an der Abendkasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.