Sommerleseclub und (k)ein Ende

Am Samstag stieg das große Abschlussfest vom Sommerleseclub. Rund 60 Teilnehmer kamen in’s Alte Rathaus zum Feiern und um ihre Urkunde zu bekommen. Die Party war ganz toll: Das ka-LIBER-Team um Nina und Jan hatte für gute Musik und die Karaoke-Party gesorgt, Manuela, Marius, Ingrid, Veronika, Verena und Ursula dekorierten Wände, Tische und Flur, gaben die Gutscheine für Pizza und Getränke aus,  koordinierten den Andrang an Wii-Station und vor der X-Box,  Renate und Carmen lieferten die Zertifikate und für die Tombola gab es einmalige Tüten, jede ein Unikat aus der Werkstatt von Monika, mit den vielen Preisen, die aus den Geschäften der Werbegemeinschaft gestiftet worden waren. Die Fotos von der Party stellen wir nicht online, aber ihr könnt sie im Touch in der Q-Thek finden.  Naja und ein paar Eindrücke sind  auf unserer Facebook-Seite.Stadtbücherei Kamp-Lintfort

Für dieses Jahr ist der Sommerleseclub vorbei. Aber das Konzept ist  ausgesprochen „nachhaltig“:  Die Bücher , die vorher nur für Clubmitglieder reserviert waren, können nun alle ausleihen. Der Büchertrog in der Jugendecke ist damit gut gefüllt. Die neuen Serien, die durch den SLC in’s Haus kamen, werden natürlich, wenn sie gefragt waren, weiter geführt.  Die Urkunden sind für die Schule bestimmt, damit die Lehrer  im Halbjahreszeugnis die Teilnahme vermerken können. Und für alle, die am Samstag nicht dabei sein konnten, gibt es

1. Die Urkunde, 2. ein Los für eine Tombola-Tüte hier in der Stadtbücherei und

3. die Fünf der beliebtesten Bücher:

Wer zuerst eine kurze Beschreibung eines der Bücher in unseren Katalog schreibt, erhält einen Sonderpreis. Wie ihr Bücher bewerten könnt, steht hier: Bücher bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.