Christian Morgenstern vor 100 Jahren gestorben

Wer kennt sie nicht – die teilweise absurden Gedichte von Christian Morgenstern? Bereits Kinder amüsieren sich über das „Nasobem“ und können gut nachempfinden, wie es  den beiden Ameisen erging, die auf Weltreise gehen wollten „zu Altona auf der Chaussee, da taten ihnen die Füße weh“. Vor 100 Jahren ist Christian Morgenstern in Meran gestorben, aber seine Gedichte sind noch immer lebendig. Vielleicht nehmen Sie mal wieder einen Gedichtband von ihm zur Hand;  viele seiner Gedichte  eignen sich auch hervorragend zum Vorlesen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.