Pipilothek: Bibliothek für Anfänger

Zum Vorschulprogramm in den KiTas gehört auch ein Büchereibesuch und in dieser Woche waren die Maxis des Kindergarten St. Josef zu einem ersten Büchereibesuch hier. Wir hatten für die  Vorschulkinder ein neues Konzept entwickelt, das nun Prämiere hatte. Zuvor überlegten wir, was diese „Lesergruppe“ auszeichnet und wie wir auf diese Besonderheiten eingehen können.

1. Die Kinder kennen die Buchstaben noch nicht und können noch nicht lesen.
2. Die Kinder  kommen bald in die Schule. Darauf sind sie sehr stolz.
3. Sie sind ganz neugierig auf alles, was die Tür zur Welt des Wissens ein wenig weiter öffnet und hören sehr gerne Geschichten.
4. Sie können aber noch nicht lange still sitzen. 20 Minuten sind das höchste.
5. Sie wollen mitmachen und zeigen, was sie können.
6. Sie dürfen in der Regel noch keinen eigenen Bücherei-Ausweis haben. Denn die Benutzungsordnung sah bis 2013 vor, dass jemand, der eine Büchereikarte haben möchte, mindestens das 6. Lebensjahr vollendet hat. 

Nummer 6 haben wir als erstes durch einen Ratsbeschluss im Sommer 2013 ändern lassen.  Der Erfolg zeigte sich sofort. 2013 meldeten sich 48 Kinder mehr als im Vorjahr neu an. Die anderen Aspekte flossen in das neue KiTa-Führungs-Konzept ein, bei dem nun vorgelesen, erzählt und gezählt wird, nach Fuchsspuren gesucht und alle möglichen Medien gefunden werden, die Kinder auf Löwenjagd gehen und sie zum Schluss eine Kiste voll Bücher mit in die Einrichtung zurücknehmen. Nun fand unter Leitung von Birgit, die neu im Büchereiteam nur für Klassen- und Kita-Führungen beschäftigt ist,  die offizielle Premiere statt.  Die Kinder des Familienzetrums St. Josef waren begeistert. Es war eine tolle Führung, die allen Spaß gemacht hat. Hier ein paar Bilder dazu:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.