Teenominierung

Bestimmt habt ihr schon von den in den Medien kritisierten Biernominierungen gehört? Bei den sogenannten Biernominierungen trinkt eine Person einen halben Liter Bier, filmt sich dabei und ernennt drei weitere Freunden, die das auch machen sollen. Keine schöne Sache!

Nun aber hat sich ein Mitarbeiter aus der Mediothek Krefeld überlegt, dass er die Regeln doch gern etwas ändern möchte. Statt Bier gibt es Tee, statt eines halben Liters eine Tasse. (Für Interessierte: Hier der Link 😉 )

Nun wurden wir von den Kolleginnen der Stadtbücherei Grevenbroich nominiert. Doch keiner von uns wollte sich filmen lassen , also haben sich zwei Kolleginnen mal etwas überlegt. Hier ist das Ergebnis:

0 Gedanken zu „Teenominierung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.