In memoriam

 

DSCI0002Alljährlich erinnert die Stadtbücherei an Autoren, die im vergangenen Jahr gestorben sind. Von Erich Loest über Nelson Mandela und  Helga M. Novak bis zur Lyrikerin Sarah Kirsch reicht das Spektrum der Schriftsteller, bei denen wir uns ab jetzt mit den vorhandenen Werken begnügen müssen. Ganz besonders nahe ging mir der Tod Wolfgang Herrndorfs, dessen nun als Buch veröffentlichtes Blog „Arbeit und Struktur“ über seine letzten Jahre ich gerade gelesen habe. Nüchern und ohne Sentimentalitäten schreibt er über drei Jahre Leben mit einem Hirntumor. Das Wichtigste in dieser Zeit war ihm seine literarische Arbeit und unter schwierigsten Bedingungen sind ihm hervoragende Werke gelungen, die es wert sind gelesen zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.