Vorlesetag – überall in Kamp-Lintfort

Am Freitag  findet der 10. Vorlesetag der Stiftung Lesen statt. Stadtbücherei und LesART Kamp-Lintfort hatten bereits in  jedem Jahr mit besonderen Vorleseaktionen am Vorlesetag  teilgenommen.

In diesem Jahr setzen bekannte Persönlichkeiten aus Kamp-Lintfort gemeinsam mit den bisherigen Akteuren ein Zeichen für das Lesen. Sie bieten eine Vorlesestunde an ihrem Arbeitsplatz oder an einem besonderen Ort ihrer Zuständigkeit.

Bürgermeister Professor Christoph Landscheidt eröffnet an dem Tag mit seiner Lesung um 8.30 Uhr in der Stadtbücherei den Vorlesereigen. Im Schwimmbad wird um 8.50 Uhr der erste Beigeordnete der Stadt Dr. Christoph Müllmann als Betriebsleiter des Panoramabades eine 3. Klasse der Grundschule am Niersenberg empfangen. Zur gleichen Zeit liest in der Feuerwache der dortige Leiter Michael Randecker Feuerwehrgeschichten. Um 10 Uhr und um 10.45 Uhr starten in der Hochschule Rhein-Waal Vorlesestunden der Dekanin Dr. Ingeborg Schramm-Wölk und des Hochschulprofessors Dr. Frank Zimmer, während in seinem Büro an der Friedrich-Heinrich-Allee der Vorstand der LINEG Karl-Heinz Brandt Janosch-Geschichten zum Besten gibt und Marc Rehbusch, Sparkasse Duisburg, in der logo_vorlesetag2013Filiale Kamp-Lintfort von den Männchen im Geldautomat zu berichten weiß. Im Gewölbekeller wird ab 10.45 Uhr außerdem Herr Dr. Peter Hahnen, Leiter des geistlich-kulturellen Zentrums Geschichten aus  „Das alte Haus“ vorlesen. Das Motto des 10. Vorlesetages lautet „Ich kann zaubern…“ und Zaubertricks hat Herr Dr. Hahnen auch dabei.

Auch am Nachmittag wird in der Stadtbücherei in einer Bilderbuchstunde mit Ulla Kosters gezaubert, denn dann wird das Bilderbuch der „Zauberer Korinthe“ lebendig werden. Zu dieser Veranstaltung können sich noch Kinder anmelden, die anderen Lesungen sind bereits belegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.