König Ödipus für Alle

In dieser Woche spielt der Theaterkreis des Georg-Forster-Gymnasiums Kamp-Lintfort „König Ödipus“. Das ist doch bekanntes Theater aus Pflichtlektüre der Oberstufenschüler  aller Generationen, oder? Der Stoff schon, der Text ist es nicht! Denn in Kamp-Lintfort führen Theaterkreis und Instrumentalvokalpraktischer Kurs nicht die  Tragödie von Sophokles, sondern das Theaterstück von Bodo Wartke auf. Der bekannte Klavierkabaretist hat eine Tragödie geschaffen, die sich an der klassischen Handlung orientiert.  Den „alten“ Text, eigene Reime und eingängige Weltliteratur aus allen möglichen Schullektüren montiert er zu einem neuen Drama. Der Autor selbst spielte gerade seine Dichtung im ausverkauften Schauspielhaus Bochum. Bodo Wartke spielt allein, er stellt alle Rollen selbst dar. Mütze drehen, Standortwechsel, Änderung der Körperhaltung und ein Stofftier kennzeichnen die jeweilige Figur, die er gerade spricht.  Es ist also kein echtes Einpersonenstück. Die Schüler des Theaterkreises haben die Rollen auf mehr Personal verteilt, wie der Ankündigung in der NRZ zu entnehmen war. Auf die Kamp-Lintforter Aufführung darf man also sehr gespannt sein.

Vorführungstermine in der Stadthalle  sind laut Terminplan der Schule

Premiere am Di ,04.06. 2013, 19.30 Uhr, Do, 06.06. und Fr, 07.06.2013, weitere Aufführungen.

Hier geht es zu Bodo Wartkes Ödipus: headerDas Hörbuch mit der Sage des Ödipus gibt es in der Wir4-Onleihe zum Download: tn978-3-8218-5277-5l

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.