August Strindberg vor 100 Jahren am 14.05.1912 gestorben

Strindberg
Klassiker werden meistens gelobt und zitiert, aber wenig gelesen. Natürlich gibt es Literatur, die sehr zeitgebunden ist und späteren Generationen wenig bedeutet, aber bei vielen Autoren, deren Bücher heute „verstauben“ ist es doch sehr schade. August Strindbergs Dramen (wie zum Beispiel „Fräulein Julie“ werden zwar immer wieder aufgeführt, aber welche Romane lohnt es sich zu lesen? Zum Einstieg empfehle ich „Die Leute von Hemsö“, eine Erzählung, die der Autor im Ausland schrieb und die seine Heimatliebe und enge Beziehung zu den schwedischen Schären zeigt. Wer also einen Urlaub in Schweden plant, kann sich mit diesem Buch wunderbar auf Landschaft und Menschen im Norden einstimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.