„Ein Schuss, ein Schrei, das war Karl May…“

Karl MayWer von den älteren Lesern und Leserinnen kennt den Spruch nicht? Wer hat nicht in der Jugend begeistert die spannenden Romane um Old Shatterhand und Winnetou oder die Abenteuer mit Hadschi Halef Omar gelesen? Am 30. März jährt sich der Todestag deserfolgreichen Autors Karl May, der zugleich eine höchst schillernde Persönlichkeit war,  zum 100. Mal.  Auch wenn in Zeiten von „Harry Potter“ und anderen aktuellen Jugendbüchern Karl May nicht mehr häufig nachgefragt wird: in der Stadtbücherei sind seine Bücher nach wie vor zu finden und vielleicht lassen sich einige Leser erneut in den Wilden Westen oder in die Wüste entführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.