Apfelernte

Apfel
Ludwig Uhland  1787 – 1862
Einkehr

 Bei einem Wirte wundermild,
Da war ich jüngst zu Gaste ;
Ein goldner Apfel war sein Schild
An einem langen Aste.

Es war der gute Apfelbaum,
Bei dem ich eingekehret ;
Mit süßer Kost und frischem Schaum
Hat er mich wohl genähret.

Es kamen in sein grünes Haus
Viel leichtbeschwingte Gäste ;
Sie sprangen frei und hielten Schmaus
Und sangen auf das beste.

Ich fand ein Bett zu süßer Ruh
Auf weichen, grünen Matten ;
Der Wirt, er deckte selbst mich zu
Mit seinem kühlen Schatten.

 Nun fragt´ ich nach der Schuldigkeit,
Da schüttelt´ er den Wipfel.
Gesegnet sei er allezeit
Von der Wurzel bis zum Gipfel!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.