„Gestatten, ich darf mich vorstellen?“

Im InfoTreff ist eine neue Ausstellung zu sehen. Dagmar Justenhoven aus Duisburg stellt ihre Ölbilder aus. Sie hat einen öffentlichen Begrüßungsbrief mitgebracht, den wir hier veröffentlichen, statt eigene Worte zur Ausstellung zu schreiben:
Dagmar Justenhoven, vor 46 Jahren im Zeichen der Jungfrau geboren. Mit zarten elf Jahren nahm ich einen Bleistift zur Hand um einer Idee zu folgen und versuchte mich im Zeichnen. Ein Poster von Elvis diente mir als Vorlage. Und siehe da, es gelang mir. Später nahm ich Zeichenkohle, dann folgte Ölpastellkreide, danach Ölfarbe. Kunsthochschule oder irgendwelche Kurse habe ich nie besucht. Ich bevorzuge keine bestimmte Stilrichtung , sondern male, wie es mir aus den Händen fließt. Deshalb können meine Bilder vielleicht auch auf den Betrachter chaotisch wirken. Mag sein, aber so bin ich eben, denn ich möchte mich keinen Kriterien unterordnen, sondern mich bei meiner Arbeit frei fühlen. Letztendlich male ich , um so meine Gedanken und Gefühle auszudrücken.

Persönlich würde ich mich freuen, wenn Sie sich meine Bilder ansehen, weitergehen und dann doch noch mal einen Schritt zurückkommen, weil Sie darin etwas finden, was Sie möglicherweise fasziniert oder einfach nur schön finden. Insbesondere möchte ich auch die Jugend ansprechen und inspirieren, auch mal selber etwas auszuprobieren;wie z.B. Farbe arbeitet, oder auch nur mal verrückte Dinge damit anzustellen. Also: einfach mal versuchen und sich trauen, egal was andere sagen könnten.Kunst macht man für sich, so kann man sich auf diesem Wege ausdrücken, Erinnerungen verarbeiten, Spaß haben oder einfach nur zur Ruhe kommen.

Auch auf den Betrachter kann Kunst beruhigend wirken oder aber zum Nachdenken anregen. Letztendlich soll sie auch Freude bereiten. Wenn ich etwas davon mit meinen Bildern erreiche, hat sich meine Arbeit gelohnt! In diesem Sinne, kommt noch mal einen Schritt zurück und seht noch mal genauer hin.

Habt Freude an meinen Bildern.

Eure Dajus“

2 Gedanken zu „„Gestatten, ich darf mich vorstellen?““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.