Vorlesetag mit Jim Knopf

Gerade sind die Kamp-Lintforter Literaturtage vorbei, da steht schon das nächste große Ereignis auf dem Programm: Der bundesweiten Vorlesetag, den die „Stiftung Lesen“ zusammen mit der Wochenzeitung die Zeit, initiiert hat und alljährlich zu aufruft. Auch in diesem Jahr beteiligen sich wieder zahlreiche Grundschulen, die Vorlesegruppe von LesART und die Stadtbücherei in Kamp-Lintfort. Geschichten aus Michael Endes bekannten Buch „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ werden am Freitag, 26.11. zwischen 8.20 Uhr und 11.00 Uhr in der Stadtbücherei in vielen Variationen zu hören sein. An drei Vorleseplätzen werden sich insgesamt acht Vorlesepaten abwechseln, um den Erst- und Zweitklässlern von Ebertschule, Josefschule, Ernst-Reuter-Schule und Overbergschule vorzulesen. Das Buch „Jim Knopf“ von Michael Ende ist ein Klassiker unter den Kinderbüchern. Es wurde ausgewählt, da Jim Knopf in diesem Jahr seinen 50sten Geburtstag feiert. Außerdem werden Schüler der vierten Klassen der Astrid-Lindgren- Schule und der Overbergschule unterwegs in ihre „alten“ Kindergärten sein, um den Kindern dort vorzulesen und den Erzieherinnen zu zeigen, was sie in den vier Jahren Schule gelernt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.