Literaturtage 2010, die 1. Woche des Festivals

Zum „kleinen, aber feinen Festival“ – wie Bürgermeister Dr. Landscheidt die Kamp-Lintforter Literaturtage im Vorwort zum Programm nennt –  ist der Vorverkauf gestartet. Unter zwölf öffentlichen Lesungen an zentralen Orten in Kamp-Lintfort können Literaturfreunde auswählen. Die Lesungen für Schulklassen sind bereits alle ausgebucht.

Mit einer Übersicht über die Lesungen der ersten Festival-Woche wecken Stadtbücherei und LesART Vorfreude und erleichtern die Auswahl:

„Man sieht nur mit dem Herzen gut“: Am Sonntag, dem 24.10., 18 Uhr startet das Festival in der Stadtbücherei mit dieser Lesung aus „Der kleine Prinz“. Michael und Barbara Ziebuhr werden bei ihrem Vortrag aus dem bekannten Buch von Saint-Exupery musikalisch begleitet. Außerdem wird die Ausstellung „Der kleine Prinz – Stationen einer Reise“ an diesem Abend eröffnet. Akteure und Kooperationspartner sind hier evangelische Kirchengemeinde Lintfort und Stadtbücherei. Der Eintritt kostet 5 €, im Vorverkauf 3 €.

„Paragraf 301“:  Wilfried Eggers liest am 27.10., 19.30 Uhr ab 19.30 Uhr in der Stadtbücherei aus seinem jüngsten Krimi: Auf einer Baustelle bei Bremen wird ein Arbeitskontrolleur von einem illegalen Zuwanderer erschlagen. Die Spur führt über das Moor bei Bremen in die Türkei.

Zu dieser Lesung laden Buchhandlung am Rathaus, LesART und Stadtbücherei ein. Der Eintritt kostet 6 €, im Vorverkauf 5 €.

„Der deutsche Jugendliteraturpreis 2010“: Am 28.10., 19.30 Uhr stellen Katharina Gebauer, Leiterin der Stadtbücherei, und Renate Kloesgen, Vorlesetreff LesART, die Bücher, die für diesen Preis nominiert wurden, in der Stadtbücherei vor.

Veranstalter ist LesART. Hier ist der Eintritt frei.

Eintrittskarten zu allen Lesungen der Literaturtage 2010 gibt es im Vorverkauf bei den Kamp-Lintforter Buchhandlungen am Rathaus, Kamperdickstraße 18, und Broekmann, Friedrich-Heinrich-Allee 13, in der Stadtbücherei, Am Rathaus, und beim jeweiligen Mitveranstalter.

Das vollständige Programm liegt in vielen Geschäften und Bildungseinrichtungen aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.