Gustav-Heinemann-Friedenspreis

Am 14.08.2010 haben wir schon über den Gustav-Heinemann-Friedenspreis berichtet.
Jetzt steht das Preisbuch fest. Die unabhängige Jury hat in diesem Jahr das Buch: „Weggesperrt“ von Grit Poppe ausgewählt. Am Standort: „Junge Erwachsene“ ist das Buch in der Stadtbücherei Kamp-Lintfort zu finden. In den Jahren 1988 und 1989 bewegt sich der Leser in dem Roman auf den Spuren der 14-jährigen Anja. Dies ist ein zeitgeschichtlicher Roman, mit dem sich Jugendliche ein Bild von der DDR machen können.
Am 27.09.2010 findet die Preisverleihung in der Stadtbibliothek Essen statt. Beginn 16.00 Uhr.
Anmeldungen sind ab sofort möglich bei der Landeszentrale für politische Bildung NRW, Frau Böttcher, 40190 Düsseldorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.